Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 300 Gäste feiern Geburtstag von Walter Hirche
Hannover Aus der Stadt 300 Gäste feiern Geburtstag von Walter Hirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:15 20.02.2016
Von Michael B. Berger
Walter Hirche (2. v. l.) mit den Gratulanten Christian Dürr (v.l.), Stefan Birkner und Philipp Rösler. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Die FDP hatte zur nachträglichen Feier des 75. Geburtstages des Freidemokraten ins Pelikanviertel geladen - und mehr als 300 Gäste kamen, darunter auch viele Christ- und Sozialdemokraten. Ein Stück niedersächsischer Landesgeschichte stand da im Raum mit Ex-Ministern, Ex-Vizekanzlern oder auch noch amtierenden Größen, unter ihnen Walter Remmers (CDU), Philipp Rösler (FDP), Rolf Wernstedt (SPD), Olaf Lies (SPD) oder auch Gerhard Glogowski (SPD), der kurze Zeit sogar Ministerpräsident war.

Anzeige

Hirche habe eben im Konkurrenten oder "Mitbewerber", wie der amtierende Finanzminister Peter-Jürgen Schneider anmerkte, nie den Gegner gesehen. FDP-Chef Stefan Birkner hob die hohen menschlichen Tugenden Hirches hervor, der "nie aufdringlich aber stets hilfreich" auch den Jüngeren als Ratgeber zur Verfügung gestanden habe. Adalbert Wandt erinnerte für das Spediteurgewerbe an Hirches segensreiche Wirken als Verkehrsminister, der zwar nicht den Bau der A 39 geschafft habe, aber doch erwirkt habe, dass nicht mehr alle Taxen elfenbeinfarben durchs Land rattern müssen. Der Bundespolitiker Hermann Otto Solms hob hervor, dass Hirche eben gottlob nicht zu jener Gattung Politiker gehöre, der stets die Trompete blase, sondern an der Sache orientiert arbeite. Und weil er die niedersächsische Sportjugend seit Jahren fördere, gebe es in einem Sportheim im Harz sogar ein "Walter-Hirche-Zimmer" berichtete Wolf-Rüdiger Umbach vom Landessportbund. Das hat nicht jeder. 

Anzeige