Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 33 Millionen Euro für neues Logistikzentrum
Hannover Aus der Stadt 33 Millionen Euro für neues Logistikzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:45 19.07.2010
Von Conrad von Meding
Anzeige

Das Gebäude soll 60.000 Quadratmeter Nutzfläche haben, das entspricht dem doppelten der Verkaufsfläche der Ernst-August-Galerie – allerdings neben – und nicht übereinander. Nach Angaben von BauWo-Alleingesesellschafter Bernd Rathenow sollen in dem Logistikpark rund 100 Arbeitsplätze entstehen.

Wer das 108.000 Quadratmeter große Grundstück künftig nutzt, dazu machen die Beteiligten wegen vereinbarter Verschwiegenheitsklauseln noch keine Angaben. Es handele sich um ein regionales Unternehmen, das stark expandiert, sagt Rathenow nur. Der Mietvertrag sei bereits unterzeichnet, er sichere der Firma eine exklusive Nutzung der Fläche zu. Die hannoversche BauWo hat das Geschäft gemeinsam mit der Beteiligungsfirma ET aus Gelsenkirchen eingefädelt. ET-Geschäftsführer Gernot Engler lobt die „strategisch günstige Lage und die erstklassige Verkehrsinfrastruktur in Hannover“. Das Grundstück liegt direkt an der A 7 mit kurzen Wegen zum Autobahnkreuz. Das Gebäude, das für rund 33 Millionen Euro bis Juni 2011 fertiggestellt werden soll, wird von der Burgwedeler Firma Krüger-Consult geplant, die für die BauWo bereits ein großes Logistikgebäude am Flughafen errichtet hat.

Anzeige

Wegen der zentralen Lage an den europäischen Verkehrsachsen mausert sich der Raum Hannover seit Jahren zum Logistikstandort. Vor allem in Barsinghausen, Wunstorf und Lehrte sowie am Flughafen entstehen zahlreiche neue Projekte. Gerade erst hat der Hamburger Logistikdienstleister Garbe eine Investition über elf Millionen Euro bei Wunstorf bekannt gegeben, der Bau seines geplanten 42 Millionen Euro teuren World Cargo Centers am Flughafen allerdings musste wegen der Finanzkrise zunächst verschoben werden.

Anzeige