Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 3900 Erstis starten ins Studentenleben
Hannover Aus der Stadt 3900 Erstis starten ins Studentenleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 16.10.2017
Von Bärbel Hilbig
Vor dem Uni-Hauptgebäude erwarten die Fachschaften ihre neuen Schützlinge. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Uni-Präsident Volker Epping befindet sich im Dauereinsatz: Rund 3900 Erstsemester will er in mehreren Schüben an der Leibniz-Uni begrüßen. Bildung und wissenschaftliches Handwerkszeug wollen die 335 Professoren den neuen Studenten vermitteln, kündigt Epping an und verspricht: „Sie werden frühzeitig in die Forschung reinkommen.“ So weit sind die meisten Studienanfänger gedanklich noch nicht. Manche erleben tatsächlich ihren ersten Tag an der Uni und hoffen, bald den Weg in die Hörsäle zu finden.

Am Montag wurden die Erstsemester aller Fakultäten an der Leibniz Universität begrüßt.

Merle Gatz ist schon einen Schritt weiter. Die Biologiestudentin hat bereits in einem Vorkurs ihre Mathe- und Chemiekenntnisse aufgefrischt. Und vor allem Mitstudenten kennengelernt. „Ich hatte panische Angst, etwas zu verpassen“, erzählt die 21-Jährige. Beinahe wäre das auch passiert: Die Einladung zum Vorkurs kam erst, als der schon eine Woche lief. Merle Gatz war zum Glück vorher auf eine Ankündigung gestoßen.

Anzeige

„Ich fühle mich nicht mehr ganz so verloren, weil ich mich mit den anderen Erstsemestern austauschen kann, auch wenn sie oft ebenfalls keine Ahnung haben“, sagt die Studentin. Immerhin ist sie jetzt mit einer ganzen Gruppe zur Erstsemesterbegrüßung erschienen. Gehakt hat dieses Jahr der Versand der Studentenausweise, die gleichzeitig als Fahrkarte dienen. Manche Studenten bekamen ihn erst am 1. Oktober. „Ich hatte Angst, dass der Ausweis nicht kommt“, berichtet Daniel Brügesch, der pendelt und deshalb besonders auf die Karte angewiesen ist. Das ist nun gelöst. Und vor dem Welfenschloss begrüßen Fachschaften ihre neuen Kommilitonen, denen sie den Campus zeigen wollen. Studienstiftung, Uni-Kino und Debattierclub informieren über ihre Aktivitäten. Der Akademische Reit-Club hat als Sympathieträger sogar das Fjordpferd Joker mitgebracht.

Der HAZ-Uni-Blog berichtet täglich von der Erstsemesterwoche.

Conrad von Meding 19.10.2017
16.10.2017
19.10.2017