Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 400.000 Euro für Museum im Schloss
Hannover Aus der Stadt 400.000 Euro für Museum im Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 19.11.2011
Grundsteinlegung für den Wiederaufbau des Schlosses Herrenhausen.
Hannover

Zusammen mit der Summe, die die Sparkassenfinanzgruppe bereits im vergangenen Jahr gespendet hatte, stehen nun insgesamt 591 000 Euro von Sponsoren für das Museum bereit. „Das ist ein stattlicher Betrag“, sagte Kulturdezernentin Marlis Drevermann am Freitag im Kulturausschuss. Ob damit die vollständigen Baukosten samt Inneneinrichtung gedeckt werden können, ließ sie aber offen.

Zudem informierte Drevermann die Ratspolitiker über den Stand der Dinge beim Museumsbau.Die Stadt rechnet derzeit noch mit Gesamtkosten von 2,6 Millionen Euro. Zwei Millionen teilen sich Stadt und Land zu gleichen Teilen. Für die verbleibenden 600 000 Euro müssen andere Geldgeber einspringen. Durch die bisherigen Spendenzusagen wäre diese Summe zwar fast erreicht. Allerdings kann das Kulturdezernat erst im Januar eine endgültige Investitionssumme präsentieren. „Die Architekten arbeiten noch an Details der Innenausstattung“, sagte Drevermann. Sollte das Projekt am Ende teurer werden, ist folgende Lösung vorgesehen: Der Finanzier des Schlosses, die Volkswagenstiftung, übernimmt den Fehlbetrag und erhöht dafür die Miete für das Museum – die wiederum die Stadt tragen muss.

Die Ausschusspolitiker blieben im Hinblick auf die Kostenkalkulation skeptisch. CDU und FDP äußerten auch Kritik daran, dass die Suche nach einem Betreiber für das Tagungszentrum im Schloss weiter offen ist. Dazu sagte Drevermann nur, die Volkswagenstiftung werde im Januar über das Ergebnis der Betreibersuche informieren. Wie berichtet, haben die Pächter des Restaurants „Schlossküche“ ein auf Jahre vertraglich zugesichertes Monopol auf die gastronomischen Leistungen in Herrenhausen. Dem Vernehmen nach hält sich aber ihr Interesse, auch das Schloss zu betreiben, in Grenzen.

Juliane Kaune

Aus der Stadt August Kestner, Historisches Museum und Sprengel Museum - Um Hannovers Museen entbrennt ein Kostenstreit

Hannovers Museen geraten zunehmend in den Mittelpunkt einer Kostendebatte. Sie leiden unter geringen Besucherzahlen, und zugleich erhöht Stadtkämmerer Marc Hansmann den Spardruck. Die städtischen Subventionen für die drei Museen sollten verringert, die Kostendeckung müsse erhöht werden, so Hansmanns grundsätzliche Forderung. Aus dem Finanzdezernat sind auch schon erste konkrete Vorschläge zu hören.

19.11.2011

In der Altstadt wird eifrig aufgebaut, am nächsten Mittwoch ist es dann so weit: Lichterglanz, Glühweinduft und Weihnachtsmusik verzaubern Hannovers historisches Viertel vom 23. November bis zum 22. Dezember in einen Ort der festlichen Vorfreude.

Frank Winternheimer 18.11.2011

Philipp Rösler hat am Freitag in Hannover den Kindern der Montessori-Grundschule vorgelesen. Rösler plauderte dabei auch aus dem Nähkästchen, etwa über das Essen bei Kanzlerin Angela Merkel. Den Kindern las er aus Anlass des bundesweiten Vorlesetages sein Lieblingsbuch vor. Auch Aygül Özkan beteiligte sich am Vorlesetag.

18.11.2011