Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 600 Kapitalismuskritiker demonstrieren in Hannover
Hannover Aus der Stadt 600 Kapitalismuskritiker demonstrieren in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 16.10.2011
Etwa 600 Menschen haben am Sonnabend in Hannover gegen das Finanzsystem demonstriert. Quelle: dpa
Hannover

Laut Polizei haben sich am Sonnabend gegen 14 Uhr etwa 200 Menschen am Ernst-August-Platz versammelt. Kurz vor 15 Uhr zogen die Demonstranten über die Luisenstraße und die Rathenaustraße zum Georgsplatz und wieder zurück. Dabei schlossen sich weitere 400 Menschen dem Protest an.

Bei der Demonstration war ein breites bürgerliches Spektrum vertreten. Der Protest verlief friedlich und war gegen 16 Uhr beendet.

jhf

Mehr zum Thema

In dutzenden Ländern sind Menschen am Aktionstag gegen die „entfesselten Finanzmärkte“ auf die Straße gegangen. In Deutschlands Bankenmetropole Frankfurt zogen Tausende vor die Europäische Zentralbank. Nicht überall blieb es friedlich.

16.10.2011

Vor einem Monat begannen in den USA die Sozialproteste „Occupy Wall Street“. Zunächst wenig beachtet, wurde daraus schnell eine Massenbewegung. Am Samstag soll die Protestwelle nun Deutschland erreichen - im Visier vor allem EZB-Zentrale und Kanzleramt.

14.10.2011

In Niedersachsen haben am Samstag Globalisierungskritiker gegen Auswüchse des Kapitalismus demonstriert. Laut Polizeisprecher versammelten sich in Hannover in der Nähe des Hauptbahnhofs am Rande der Fußgängerzone Demonstranten zu einer friedlichen Kundgebung.

15.10.2011

Der Madsack Media Store ist am Sonnabend eröffnet worden. In dem Geschäft in der Langen Laube werden Startpakete der Mediengruppe Madsack mit Tablet-PC, Datenflatrate, Apps, E-Paper-Zugängen und einer digitalen Sonntagszeitung angeboten.

16.10.2011

Acht Tage sollte die Reparatur der versenkbaren Absperrbaken auf dem Messeschnellweg nur dauern. Nun ist voraussichtlich erst an diesem Wochenende mit dem Abschluss der 100.000 Euro teuren Baumaßnahme zu rechnen, die zwischen Weidetorkreisel und Pferdeturm zu teilweise erheblichen Behinderungen geführt hat.

Tobias Morchner 15.10.2011

An Steuererhöhungen in Hannover führt nach Auffassung von Stadtkämmerer Marc Hansmann (SPD) kaum ein Weg vorbei. Andernfalls müssten sich die Bürger auf einen massiven Sparkurs einstellen, sagte Hansmann im Gespräch mit der HAZ. „Die Grundsteuer haben wir zuletzt vor 20 Jahren angehoben“, argumentierte der Kämmerer.

Andreas Schinkel 14.10.2011