Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Am Sonnabend startet das Frühlingsfest
Hannover Aus der Stadt Am Sonnabend startet das Frühlingsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.04.2015
Von Rüdiger Meise
Frühlingsfest Hannover: Bis zum 26. April drehen sich die Fahrgeschäfte.
Frühlingsfest Hannover: Bis zum 26. April drehen sich die Fahrgeschäfte. Quelle: Rainer Surrey (Archiv)
Anzeige
Hannover

In der vergangenen Woche tobten sich die Stürme Mike und Niklas über dem Schützenplatz aus, am Gründonnerstag fiel sogar Schnee. Aber von solchen Wetterkapriolen lassen sich die Schausteller nicht beirren - am Sonnabend wird das 61. hannoversche Frühlingsfest eröffnet. Und es gibt sich jünger und trendiger als seine Vorgänger. 23 Tage lang bietet das nach eigenen Angaben „größte Frühlingsfest des Nordens“ Fahrspaß, Spiele und Partys. „Besonders diejenigen, die es richtig wild lieben, werden diesmal voll auf ihre Kosten kommen“, verspricht Arthur Armbrecht, Geschäftsführer der AG Volksfeste. So bietet das Fahrgeschäft „Jekyll & Hyde“ mit einer Geschwindigkeit von 125 Stundenkilometern Fahrspaß in bis zu 41 Meter Höhe. Mit „Crazy Mouse“ und „Rock & Roller Coaster“ gibt es gleich zwei Achterbahnen. Besinnlicher geht es im Riesenrad und im obligatorischen Kettenkarussell zu.

Über ein Dutzend reiner Kinderfahrgeschäfte sowie eine Pony-Reitbahn warten auf ganz junge Besucher. Jeweils mittwochs ist Familientag mit kostenfreiem Kasperltheater, Kinderschminken und einer Kinderdisko in der Festhalle Ahrend. Familien erhalten dann bis zu 50 Prozent Rabatt an allen Fahrgeschäften und bis zu 25 Prozent für alle anderen Geschäfte.

Ein Höhepunkt ist dieses Jahr die erste offene Niedersachsenmeisterschaft im sogenannten „eSkating“. Jeder Besucher ist eingeladen, ein Skateboard zu testen, das von einem Elektromotor angetrieben wird. Am Rondell des Schützenplatzes ist ein Parcours aufgebaut, an dem Fachleute Anfänger-Boards verleihen und Anfängern Tipps geben. Von Sonnabend an bis Ostermontag wird geübt, ab Mittwoch, 8. April, finden die ersten Vorentscheide statt. Das Finale ist für Sonntag, 19. April ab 16 Uhr geplant.

Wie in den vergangenen Jahren bieten die Schausteller rund 20 Festbesuchern einen Blick hinter die Kulissen an. Am 21. April bekommen Interessierte eine Führung in die Welt der Schausteller - inklusive Schulwagen, in dem die Kinder unterrichtet werden, einer Einladung in einen Wohnanhänger und Einblicken in das Innenleben von Fahrgeschäften. Anmeldungen sind über die Internetseite möglich. An allen drei Freitagen tauchen die Feuerwerker der Firma Prinz den Schützenplatz wie in den vergangenen Jahren in schimmerndes Licht. Jeweils gegen 21.45 Uhr brennen sie ein Höhenfeuerwerk ab. Geöffnet ist das Frühlingsfest täglich von 14 Uhr an.

„Allzu große Sorgen um Besucher machen wir uns nicht“, sagt Klaus Wilhelm, Vizepräsident des Deutschen Schaustellerbundes. „Wenn das Wetter stimmt.“ Rund eine Million Gäste verzeichnete das Frühlingsfest im vergangenen Jahr - allerdings dauerte das Fest 2014 bis zum 11. Mai. Diesmal ist schon am 26. April Feierabend.

Aus der Stadt Vom Opel-Zoo in den Zoo Hannover - Flusspferdbulle Max kommt nach Hannover
02.04.2015
Volker Wiedersheim 05.04.2015