Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tausende sammeln Müll auf Hannovers Straßen
Hannover Aus der Stadt Tausende sammeln Müll auf Hannovers Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.03.2015
Von Andreas Schinkel
8785 Freiwillige haben bei der Aktion „Putzmunter“ in der Stadt mitgewirkt. Quelle: Ditfurth
Anzeige
Hannover

Mit einem Teller dampfender Tortellini in der Hand erzählt der zwölfjährige Marc von seinen kuriosesten Fundstücken. "Ein komplettes Sofa haben wir auf dem Expo-Gelände in der Nähe des Holländischen Pavillons gefunden, dazu alte Schränke und Rechnungen", sagt er kauend. Marc ist einer von rund 190 Kindern und Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr, die an diesem Sonnabend Müll auf Hannovers Straßen eingesammelt haben.

Zu der Aktion hatte das kommunale Entsorgungsunternehmen aha unter dem Motto "Putzmunter" aufgerufen. Insgesamt waren am Vormittag 8785 Helfer im Einsatz. Sie füllten auf ihren Rundgängen durch die Stadtteile 5200 Säcke mit Müll. "Putzmunter" ist eine jährlich wiederkehrende Aktion. Gegenüber dem Vorjahr mit seiner Rekordbeteiligung von mehr als 9500 Sammlern ist die Zahl der Freiwilligen deutlich zurückgegangen, was vermutlich an der feuchtkalten Witterung lag. Dennoch gibt sich aha zufrieden. "Die Aktion ist wieder ein voller Erfolg", sagt aha-Abteilungsleiter Mathias Quast. Pro Jahr gehe die Zahl der gefüllten Säcke zurück, das deute darauf hin, dass Hannover immer sauberer werde.

Anzeige
Insgesamt 8785 Freiwillige haben sich an der aha-Aktion „Putzmunter“ am Sonnabend beteiligt. Trotz Regen und Kälte sind die Hannoveraner mit Handschuhen und Greifzangen durch ihr Viertel gegangen um Müll von den Straßen zu sammeln.

Die Freiwillige Feuerwehr gewinnt einen anderen Eindruck. "Wir haben in etwa die gleiche Teilnehmerzahl wie im vergangenen Jahr, aber deutlich mehr Säcke gefüllt", sagt Iris Nölting, stellvertretende Jugendwartin. Mehr als doppelt so viele Abfallbeutel wie in 2014 (427 statt 200 Säcke) luden die jungen Brandbekämpfer auf der Feuerwache 4 (Nähe Großmarkt) in den Container."Es liegt schon viel Müll rum", sagt der 15-jährige Felix, der mit seinen Feuerwehrkameraden in Wülferode und Bemerode auf die Suche ging. Insbesondere Grünstreifen und Waldränder seien verdreckt. Die zwölfjährige Lilith von der Feuerwehr Vinnhorst war zum ersten Mal dabei. "Hat richtig Spaß gemacht", meint sie.

"Putzmunter" ist zugleich eine Spendenaktion. Für jeden Helfer zahlt aha einen Euro an den gemeinnützigen Verein „Can Arkadas“. Er ist seit über 25 Jahren im Bereich der interkulturellen Sozial- und Bildungsarbeit aktiv. "Schade, dass aha nicht mehr pro Sack bezahlt", sagt Feuerwehrwartin Nölting. Da wäre bei den jugendlichen Brandbekämpfern in diesem Jahr ganz schön was zusammen gekommen.

22.03.2015
Jörn Kießler 23.03.2015
Aus der Stadt Sat.1-Castingshow mit Popstar Lena - Chiara scheitert bei „The Voice Kids“
Rüdiger Meise 21.03.2015