Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 96-Profis weihen Bolzplatz ein
Hannover Aus der Stadt 96-Profis weihen Bolzplatz ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 03.09.2015
Von Jan Sedelies
Hier kann wieder gekickt werden: Der Bolzplatz am Welfenplatz.
Hier kann wieder gekickt werden: Der Bolzplatz am Welfenplatz. Quelle: Rainer Surrey
Anzeige
Hannover

Die Spieler der U 11-Mannschaft von Hannover 96 und Kinder der Kindertagesstätte Arche Noah warteten erst gar nicht auf die hochoffizielle Eröffnung des grundsanierten Bolzplatz am Welfenplatz. Noch bevor Politiker und Mitglieder des Vereins „Vereint für Hanover“ stolz Hände schüttelten, visierten sie die neuen Tore an, testeten die Pfosten und spielten als gehe es um den nächsten Stadtpokal. Bürgermeister Thomas Hermann wollte da gar nicht lange stören, bedankte sich für das Engagement für den neuen Bolzplatz bei Unternehmen und Institutionen wie Staatstheater, Hannover 96, ZAG, Johnson Controls, Hannoversche Volksbank und HAZ und betonte, wie wichtig es sei, dass die Jugend im öffentlichen Raum niederschwellige Angebote zur Bewegung vorfindet. „Es ist schön, dass der Platz wieder hergerichtet ist.“

Der Verein „Vereint für Hannover“ hat den Bolzplatz am Welfenplatz für 30 000 Euro ausgebaut. Nun wurde er von 96-Profis eingeweiht.

Insgesamt 30 000 Euro hat die Initiative „Vereint für Hanover“ investiert. Die Asphaltdecke wurde erneuert, Tore repariert, Markierungen angebracht, Basketballkörbe montiert. „Wir wollten gezielt die vorhandene Infrastruktur stärken und können den sechs Schulen im Umfeld des Platzes nun einen optimalen Bolzplatz bieten“, sagte Gerrit Krüger vom Verein. Er brachte zur Eröffnung auch die 96-Profis Samuel Radlinger und Ceyhun Gülselam mit. Gemeinsam mit den Schauspielern Günther Harder und Susana Fernandes Genebra mischten sie sich schnell unter die Kinder und sorgte für Autogrammkarten - und Tore.

„Vereint für Hanover“ plant schon das nächste Projekt und setzt die Ausbildungen von Märchenerzählern fort. Insgesamt 40 Freiwillige können sich zum Märchenerzähler ausbilden lassen und in Schulklassen und Kindergartengruppen erzählen. Bewerbungen von Interessierten, Schulklassen oder Kindergartengruppen samt Kontaktdaten und Motivationsangabe sind per Mail an märchen@vereint-fuer-hannover.de oder der Telefonnummer (05 11) 99 99 28 51 möglich.

Tobias Morchner 06.09.2015
03.09.2015