Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Langer Stau auf A2 nach Lkw-Unfall bei Garbsen
Hannover Aus der Stadt Langer Stau auf A2 nach Lkw-Unfall bei Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 24.10.2016
Der Unfall ereignete sich vor der Baustelle bei Garbsen.
Der Unfall ereignete sich vor der Baustelle bei Garbsen. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover/Garbsen

Der Unfall ereignete sich gegen 5.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hannover-Herrenhausen und Garbsen. Dort war ein 7,5-Tonner am Stauende auf einen Lastwagen aufgefahren. Der 39 Jahre alte Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus der Fahrerkabine befreit werden. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die A2 in Richtung Dortmund vorübergehend komplett gesperrt. Zweieinhalb Stunden nach dem Auffahrunfall war die Unfallstelle geräumt, doch der Stau löste sich nur langsam auf.

Laut Polizei beträgt der Schaden bei dem Unfall 250.000 Euro.

Erneut hat sich auf der A2 bei Garbsen ein Lastwagenunfall ereignet, als ein Sattelzug an einem Stauende auf einen anderen Lastwagen aufgefahren ist.

Auf dem A2-Abschnitt zwischen Garbsen und Wunstorf-Kolenfeld wurde vor einer Woche eine neue Baustelle eingerichtet. Seitdem haben dort bereits mehrfach Unfälle den Berufsverkehr über Stunden zum Erliegen gebracht. Auf dem Teilstück der A2 wird bis Ende des Monats ein Teil der Deckschicht in Fahrtrichtung Dortmund erneuert. Solange stehen nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. In der Anschlussstelle Wunstorf-Luthe ist in diesem Zeitraum zudem die Auffahrt in Richtung Dortmund gesperrt. Die Fahrtrichtung Berlin ist nicht betroffen, hier stehen drei Fahrstreifen zur Verfügung.

frs/sbü

Bärbel Hilbig 23.10.2016
Tobias Morchner 23.10.2016
Conrad von Meding 23.10.2016