Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt AStA fordert von Barke Unterstützung
Hannover Aus der Stadt AStA fordert von Barke Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 27.11.2009
Volles Audimax: Studenten fordern Unterstützung. Quelle: Surrey

In einem offenen Brief hat die Studentenvertretung Barke jetzt zu einer öffentlichen Stellungnahme aufgefordert, mit der der Präsident den Studierenden „Rückendeckung“ geben soll. „Im Zuge des aktuellen Bildungsprotestes, in dessen Zusammenhang bundesweit an über 70 deutschen Hochschulen Hörsäle von Studierenden besetzt gehalten werden und auch von vielen Seiten Kritik an der Umsetzung der Studienstrukturreform geübt wird, ist ein Statement des Präsidenten der zweitgrößten niedersächsischen Universität durchaus angebracht und wirkungsvoll“, heißt es in dem Brief.

Barke aber hält ein solches Statement zum derzeitigen Zeitpunkt nicht für notwendig und verweist auf seine öffentlichen Stellungnahmen der vergangenen Tage. Da hatte der Uni-Präsident unter anderem zugesichert, die Einnahmen aus Studiengebühren spürbarer als bisher in Lehrpersonal zu investieren und Verständnis für die studentische Kritik am Numerus clausus beim Übergang vom Bachelor zum Master gezeigt.

fx

Die Aids-Hilfe feiert in der Oper mit 1000 Gästen ihr 25-jähriges Bestehen – mit vielen Künstlern und vielen Dankesworten.

27.11.2009

Der Weihnachtsbaum an der Marktkirche kommt 2009 aus Groß-Buchholz – und hinterlässt bei den Besitzern eine Lücke.

28.11.2009

Sie hat etliche Leben gerettet und ist zugleich ein Ort menschlicher Tragödien: Seit mehr als acht Jahren soll die Babyklappe am evangelischen Krankenhaus Friederikenstift in Hannover Schwangeren in Not als letzter Ausweg dienen, wenn sie ihr Neugeborenes nicht annehmen wollen.

27.11.2009