Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Frischgebackene Floristen präsentieren Abschlussarbeiten
Hannover Aus der Stadt Frischgebackene Floristen präsentieren Abschlussarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.06.2017
Von Bernd Haase
Iris Roloff zeigt, warum sie sich jetzt Floristin nennen darf. Quelle: Haase
Anzeige
Hannover

Blumenarrangements, Gestecke, Sträuße und prachtvoll geschmückte Tische ließen sich am Wochenende in der Justus-von-Liebig-Schule an der Heisterbergallee in Ahlem bestaunen. Es waren die Abschlussarbeiten der Floristen, die am Freitag ihre Prüfungen absolviert haben.

Blumenarrangements, Gestecke, Sträuße, prachtvoll geschmückte Tische lassen sich in der Justus-von-Liebig-Schule der Region an der Heisterbergallee in Ahlem bestaunen. 

16 junge Frauen und ein junger Mann haben sich in diesem Jahrgang prüfen lassen. „Es waren schon einmal mehr, wir schrumpfen etwas“, sagt Ursula Walford, Theorielehrerin der Schule.
„Was mit Blumen“ lautet der leicht lapidar klingende Titel der Ausstellung. „So einfach, wie es klingt, ist das nicht“, sagt die 22-jährige Iris Roloff, die bei Blumen Schmedes in Lahe gelernt und nun ihren Abschluss in der Tasche hat. Einen Strauß, ein Gesteck und eine Pflanzung in der Schale hat sie kreieren müssen, dazu noch ein Kürstück. Danach durften sie und ihre Mitschüler feiern.

Anzeige

Damit die Besucher aus eigener Anschauung erfahren konnten, warum ein Strauß oder ein Kranz, der seinem Namen Ehre macht, auch seinen Preis hat, gab es in den Räumen auch eine Kreativwerkstatt zum Ausprobieren unter kundiger Anleitung von Brigitte Feldkamp.     

Saskia Döhner 20.06.2017
Saskia Döhner 17.06.2017
Bernd Haase 18.06.2017