Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Achtung, Baustelle!
Hannover Aus der Stadt Achtung, Baustelle!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 28.07.2009
Von Vivien-Marie Drews
Dauerhaftes Ärgernis: Wegen Hannovers größter Straßenbaustelle ist die Hildesheimer Straße teilweise gesperrt. Quelle: Nico Herzog

Mit 250 Metern Länge ist sie gegenwärtig wohl Hannovers größte Straßenbaustelle – und sie macht den Bereich rund um die Hildesheimer Straße in Döhren und Wülfel zum Nadelöhr. Denn in Höhe der Garkenburgstraße ist Schluss. Die Hildesheimer Straße, eine der meistbefahrenen Strecken der Stadt, ist von dort an bis zur Straße Am Mittelfelde wegen Arbeiten an der Stadtbahntrasse seit rund drei Wochen gesperrt.

Eine radikale Maßnahme, die bei vielen Betroffenen auf Unmut stößt. „Wir haben intensive Gespräche mit der Verkehrsbehörde und der Koordinierungsstelle der Stadt geführt, um eine gute Lösung für die Verkehrsführung während der Bauarbeiten zu finden“, sagt Martin Vey, Betriebsleiter der Infrastrukturgesellschaft der Region (Infra).

Vom Schwarzen Bär bis zur Vahrenwalder: alles steht.

Die Gesellschaft ist Eigentümerin der Stadtbahnbetriebsanlagen und verantwortlich für den Bau des neuen Hochbahnsteigs an der Stadtbahnhaltestelle Dorfstraße in Wülfel. Solange die Hildesheimer Straße dicht ist, müssen Autofahrer nun über die Garkenburgstraße, die Loccumer Straße und die Straße Am Mittelfelde ausweichen.

„Eine nur teilweise Sperrung hätte bedeutet, dass sich die Bauarbeiten deutlich in die Länge ziehen“, sagt Vey. Zum Ende der Sommerferien soll die Sperrung aufgehoben werden. „Zumindest in Richtung stadteinwärts“, sagt Vey. Das dürfte vor allem Pendler aus dem Süden Hannovers freuen. Sie erreichen die Stadt derzeit am besten über den Messeschnellweg, stehen aber vor dem Seelhorster Kreuz täglich etwa 15 Minuten im Stau. Dort kann der Verkehr voraussichtlich Ende August wieder normal fließen.

Auch andernorts in der Stadt müssen Autofahrer viel Geduld aufbringen. Wie berichtet, finden derzeit an mehr als 40 Stellen Straßenbauarbeiten statt. Darunter sind auch einige Verkehrsknotenpunkte. Die HAZ gibt in der Bildergalerie einen Überblick, wie es auf den wichtigsten Baustellen aussieht.

Von der Tarifeinigung im bundesweiten Kita-Streik profitieren in Hannover besonders Erzieherinnen, die erst wenige Jahre im Dienst sind oder künftig neu eingestellt werden.

27.07.2009

Die Mediziner beklagen mangelnde Informationen zur Quarantäne - und Polizisten fordern einen Notfallplan.

29.07.2009

Egal ob Sandalen, Sommerkleider, Shorts oder Gartenmöbel: In Hannover sind fast alle Sommerwaren derzeit stark reduziert – und Schnäppchenjäger kommen schon seit einiger Zeit voll auf ihre Kosten. Da fiel es kaum auf, dass am Montag der offizielle Startschuss für den Sommerschlussverkauf fiel.

27.07.2009