Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Aha gewinnt Streit um gelbe Säcke in Hannover
Hannover Aus der Stadt Aha gewinnt Streit um gelbe Säcke in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.07.2016
Von Andreas Schinkel
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Den Auftrag zum Einsammeln von Joghurtbechern, Milchtüten und Plastikflaschen vergibt das Duale System Deutschland für drei Jahre. Aha-Verbandsgeschäftsführer Thomas Schwarz sagte am Freitag, damit bliebe die gesamte Bandbreite der Abfallsammlung in kommunaler Hand, zudem würden viele Arbeitsplätze bei Aha gesichert.

In Hannover-Stadt werden die gelben Säcke überwiegend im 14-täglichen Rhythmus abgeholt. Nur in einigen dicht besiedelten Stadtteilen sammelt Aha die Säcke wöchentlich ein; dazu zählen Linden-Mitte, Linden-Nord, Oststadt, Südstadt und List. In Nordstadt und Mitte, ebenfalls dicht besiedelt, erheben sich immer wieder Forderungen nach einer wöchentlichen Abfuhr, bisher ohne Erfolg. In den engen Straßen der Viertel stehen die Säcke oft tagelang am Rand und werden dann von Tieren aufgerissen. Im Umland Hannovers wird der gelbe Sack wöchentlich abgeholt.

Tobias Morchner 25.07.2016
Tobias Morchner 22.07.2016
Bernd Haase 22.07.2016