Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Aha kämpft noch mit dem 
Feiertagsmüll
Hannover Aus der Stadt Aha kämpft noch mit dem 
Feiertagsmüll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.01.2016
Von Saskia Döhner
In einigen Gegenden von Hannover kommt aha kaum hinterher, den Müll der Feiertage einzusammeln. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Die Abfuhr von Freitag vergangener Woche habe sich auf Montag verschoben, dadurch sei ein Teil der regulären Montagstouren erst am Dienstag gefahren worden. Aha fahre derzeit 50 Prozent mehr Touren pro Tag, um die Feiertagsverschiebung wieder aufzuholen.

Anwohner aus Linden berichteten gestern, dass in einigen Straßen die gelben Säcke abgeholt wurden, der Papiermüll aber nicht, andererorts seien gelbe und blaue Säcke mitgenommen worden. Dafür wurde in einem Fall am Montag bereits der normale Hausmüll mitgenommen, der eigentlich erst am Dienstag an der Reihe gewesen wäre, der Plastikmüll aber blieb am Straßenrand liegen. Wer seine Hausmülltonne nicht früher als sonst an die Straße gestellt hatte, hatte das Nachsehen. Von einem „Abhol-Chaos“ war bei Aha nichts bekannt, man arbeite die Touren kontinuierlich ab, sagte Sprecherin Herich. Zu Verzögerungen kann es durch Silvester und Neujahr auch in der nächsten Woche kommen. Eines ist sicher: Ab Montag können Weihnachtsbäume an den üblichen Sammelstellen entsorgt werden.

Aus der Stadt Bodo Linneman geht in Ruhestand - „Ich gehe mit Wehmut raus“
Uwe Janssen 29.12.2015
Andreas Schinkel 29.12.2015
Simon Benne 01.01.2016