Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Aktivisten demolieren Ausländerbehörde
Hannover Aus der Stadt Aktivisten demolieren Ausländerbehörde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.12.2014
Von Tobias Morchner
Foto: Das Bürgeramt in Mitte, in dem sich auch die Ausländerbehörde befindet, wurde beschädigt.
Das Bürgeramt in Mitte, in dem sich auch die Ausländerbehörde befindet, wurde beschädigt. Quelle: HAZ Archiv
Anzeige
Hannover

Zwischen 2.20 Uhr und 4.30 Uhr warfen sie die Scheiben mit Steinen ein. Ein Wachmann hatte dann den Vorfall bemerkt und die Polizei verständigt. Die Beamten ermitteln jetzt wegen Sachbeschädigung. Die genaue Höhe des Schadens steht bislang noch nicht fest.

In einer Stellungnahme bekennen sich offenbar linksautonome Aktivisten zu dem Vorfall. „Wir hätten gern den Betrieb dieser Behörde nachhaltig gestört, vorerst bleibt es bei Sachschaden“, heißt es in einem Schreiben, das der Redaktion vorliegt. Ihr Protest richtet sich gegen die, in ihren Augen, ungleiche Behandlung von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland. Die Ausländerbehörde sei ein Symbol für diese Ungleichheit.

Dass der Protest gegen die deutschen Asylgesetze auch friedlich erfolgen kann, beweisen seit mehr als einem halben Jahr die sudanesischen Flüchtlinge, die im Flüchtlingscamp auf dem Weißekreuzplatz zelten. Zwischen 13 und 16 Uhr wollen sie am Sonnabend durch die Fußgängerzone ziehen. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 200 Teilnehmern.

Aus der Stadt JVA an der Schulenburger Landstraße - 27-Jähriger greift Häftling mit Messer an
Tobias Morchner 19.12.2014
Aus der Stadt Stromausfall im niedersächsischen Landtag - Notstrom im Plenarsaal
Heiko Randermann 17.12.2014