Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Alkoholtestkäufe von Jugendlichen zeigen in Hannover Wirkung
Hannover Aus der Stadt Alkoholtestkäufe von Jugendlichen zeigen in Hannover Wirkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 15.02.2013
Die Testkäufe zeigen Wikung: Immer weniger Geschäfte verkaufen Alkohol an Jugendliche. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Am Donnerstag haben die Polizeidirektion Hannover und der Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Hannover erneut Geschäfte und Kioske getestet. Wieder einmal waren drei Teams - jeweils zusammengesetzt aus Mitarbeitern der Landeshauptstadt, Fachoberschülern der Polizei im Alter zwischen 15 und 17 Jahren und Beamten der Polizeidirektion Hannover - im Stadtgebiet unterwegs und prüften nachmittags an insgesamt 63 Verkaufsstellen, ob Alkohol an Minderjährige verkauft wird. Die Tester suchten 25 Kioske, 30 Supermärkte und acht Tankstellen auf.

In vier Fällen konnten die Jugendlichen an alkoholische Getränke an Kiosken kommen, in elf Fällen an den Kassen der Supermärkte und zweimal an Tankstellen. Diese 17 Geschäfte werden eine Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten erhalten.

Anzeige

26,98 Prozent der Verkaufsstellen verstießen gegen die Jugendschutzbestimmungen - weniger als im Dezember 2012. Damals waren es 38 Prozent gewesen. Positiv zu werten sei, dass die Anzahl der Verstöße in den Supermärkten unter 50 Prozent lag, nachdem bei zurückliegenden Kontrollen wiederholt die hohe Verkaufsrate seitens der Supermärkte trotz optimierter Kassensysteme aufgefallen war.

Auch zukünftig will die Polizeidirektion Hannover gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover die Kontrollmaßnahmen fortführen.

dt