Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Liebesschlösser am Maschsee verschwinden
Hannover Aus der Stadt Liebesschlösser am Maschsee verschwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.10.2017
Von Conrad von Meding
Das Geländer am Nordufer wird demontiert - dann werden auch alle Liebesschlösser entsorgt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Etwa 200 Meter lang ist das Geländer am Nordufer des Maschsees. Es soll ab Montag, 13. November, abschnittsweise abgebaut und durch ein neu hergestelltes ersetzt werden. „Die demontierten Geländerabschnitte werden entsorgt“, teilte die Stadt am Montag mit. An der Oberseite des Geländers aber sind sogenannte Liebesschlösser befestigt. Verliebte Paare zelebrieren seit einigen Jahren den Brauch, Schlösser – oft mit ihren Initialen oder Vornamen – an Brücken zu befestigen. Als Zeichen ewiger Liebe wirft man den Schlüssel eigentlich ins Gewässer – wer es also ehrlich gemeint hat mit dem Liebesbeweis, kann dem städtischen Hinweis nicht folgen und sein Schloss entfernen. Aber man weiß ja, dass manch einer sich auch in Liebesfragen eine Hintertür in Form eines Zweitschlüssels aufbewahrt.

Die Liebesschlösser am Maschsee.

Liebesschlösser, die bis zum 13. November nicht entfernt sind, werden nach Auskunft der Stadt entsorgt. „Eine nachträgliche Abnahme ist nicht möglich“, heißt es streng. Das neue Geländer soll exakt genauso geformt werden wie das bisherige – der Maschsee steht unter Denkmalschutz.

Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass die Stadt ein Brückengeländer mit Liebesschlössern entfernt. Auch bei der geschwungenen Brücke am Maschteich hatte sie bei einer Restaurierung Schlösser entsorgt.

16.10.2017
19.10.2017
Nachrichten Auszeichnung mit Hans-Dietrich-Genscher-Preis - Diese Männer retteten 15-Jähriger auf A2 das Leben
19.10.2017