Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Am Sonntag bleibt die City autofrei
Hannover Aus der Stadt Am Sonntag bleibt die City autofrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 15.05.2009
Von Tobias Morchner
Hans Mönninghoff fährt voran: Zum Aktionstag werden 100.000 Besucher erwartet. Quelle: Kris Finn
Anzeige

Hannovers Umweltdezernent Hans Mönninghoff gibt sich optimistisch: „Bei gutem Wetter rechne ich mit 100.000 Besuchern beim autofreien Sonntag“, sagt er. Zum zweiten Mal schließt die Stadt die City einen Tag lang für Pkw jeglicher Art ab. Vorfahrt haben dann Inlineskater, Ein- und Zweiradfahrer und natürlich die Fußgänger. Im Jahr 2008 waren 70.000 Besucher zu dem Aktionstag gekommen.

120 Vereine, Initiativen und Organisationen präsentieren am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr ein buntes Programm rund um das Thema Klimaschutz. Neben einem Fahrradflohmarkt, einer BMX-Arena und dem Solarfest können sich die Besucher unter anderem an einem Straßenschachturnier beteiligen oder sich in der „Wohlfühloase“ in der Osterstraße entspannen. Den Kindern gehört an diesem Tag ohne Autos der untere Abschnitt der Karmarschstraße. Dort können sie sich unter anderem an Klettergeräten austoben oder ihr Gleichgewicht trainieren. Höhepunkt des Tages ist neben der Fahrradsternfahrt, die in diesem Jahr zum ersten Mal organisiert wird, der 10.000-Meter-Lauf. Der Kurs führt dreimal durch die autofreie City. „Es ist für jeden Besucher etwas dabei“, sagt Mönninghoff.

Anzeige

Sperrungen: Wegen des Aktionstags wird das Stadtzentrum für Autofahrer am Sonntag großräumig von acht bis 20 Uhr gesperrt. Am Aegidientorplatz gilt die Sperrung bereits ab fünf Uhr morgens. Anlieger und Hotelgäste haben nur an bestimmten, von der Polizei kontrollierten Durchlassstellen Zufahrt. Diese befinden sich an der Theaterstraße/Königstraße, an der Osterstraße/Willy-Brandt-Allee, an der Luisenstraße/Joachimstraße und an der Reuterstraße/Goethestraße. Zudem leitet die Üstra am autofreien Sonntag zwei Buslinien um. Die Linie 120 verkehrt dann nur zwischen Ahlem und dem Waterlooplatz. Die Linie 100/200 fährt ausschließlich zwischen August-Holweg-Platz und Thielenplatz.

Informationen gibt es unter Telefon (05 11) 16 84 38 01. Die Hotline ist am 16. und 17. Mai zwischen 10 und 17 Uhr erreichbar.

Felix Harbart 14.05.2009
Sonja Fröhlich 14.05.2009