Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Hannover Aus der Stadt Wohin am Wochenende?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 05.12.2014
Foto: Am Wochenende sind in der City wieder die Weihnachtsmänner los.
Am Wochenende sind in der City wieder die Weihnachtsmänner los. Quelle: Michael Thomas/Archiv
Anzeige

Ja, wo laufen sie denn?

Diese Nikoläuse haben es aber eilig: Am Sonnabend treffen sich wieder Hunderte Läufer im Weihnachtsmannkostüm, um beim „Santa Run" für die HAZ-Weihnachtshilfe zu werben und zu spenden. Der Startschuss fällt um 19.30 Uhr am Kröpcke, dann geht es auf einer fünf Kilometer langen Strecke durch die Innenstadt. Interessierte Weihnachtsmänner können sich am Sonnabend noch bis 19 Uhr am Kröpcke nachmelden. Die Teilnahme kostet 20 Euro inklusive einem Weihnachtsmannkostüm, einem Gutschein für einen Glühwein und einer Spende für die HAZ-Weihnachtshilfe.  

Etwa 300 Läufer trotzen beim zweiten „Santa Run“ dem Wetter: Im Weihnachtsmannkostüm nahmen sie am Benefizlauf durch die Innenstadt zugunsten der HAZ-Weihnachtshilfe teil.

Mit Charlotte auf Mörderjagd

Am Sonntag ist es endlich wieder so weit: In der beliebtesten Krimiserie der Deutschen ermittelt Charlotte Lindholm alias Maria Furtwängler in einer neuen „Tatort"-Folge. Obwohl „Der sanfte Tod" überwiegend in der Region um Oldenburg spielt, ist der Krimi auch für Hannoveraner spannend. Wer nicht immer nur mit dem Partner oder Mutti über den Fall diskutieren will, kann am Sonntagabend um 20 Uhr in das Restaurant Meyers Lebenslust kommen. Denn hier treffen sich „Tatort"-Fans zum gemeinsamen Filmschauen.

Lebkuchen für Tierfreunde

Gummibärchen ohne Gelatine, Stollen ohne Ei und Shirts aus Biobaumwolle: Beim veganen Weihnachtsmarkt auf dem Steintorplatz am Sonnabend und Sonntag finden Vegetarier, Veganer und Bio-Liebhaber Leckereien und so manches hübsche Geschenk für den Platz unter dem Weihnachtsbaum. Dazu gibt es Glühwein, veganen Döner und ein thematisch passendes Musik- und Informationsprogramm. Der Markt beginnt jeweils um 12 Uhr und schließt um 19 Uhr.

Es ist schon fast ein traditioneller Treffpunkt der veganen Szene: Der vegane Weihnachtsmarkt auf dem Steintorplatz. Noch bis zum Sonntag gibt es dort nicht nur vegane Nahrungsmittel, handgefertigte Kosmetikartikel ohne Tierversuche oder Flohmarktartikel sondern auch viele Informationen rund um den Tierschutz. Außerdem haben die Organisatoren eine Reihe von Vorträgen organisiert, wie zum Beispiel über vegane Brotaufstriche.

Hausgemachter Pop-Punk aus der Heimat

Schon zum siebten Mal laden die hannoverschen Bands C for Caroline, Fat Belly und Ich Kann Fliegen ihre Fans zum musikalischen Dreier ein. Beim Konzert „Die Fette Caroline Kann Fliegen" in der Faust am Sonnabend, bekommen die Gäste Melodic-Punkrock, Pop-Punk und Alternative Rock zu hören. Ums Tanzen wird gebeten. Los geht's um 20 Uhr, der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 14 Euro.

Stimmen wie im Himmel

Der Mädchenchor Hannover ist ganz vorn in der Liste der hannoverschen Hörenswertigkeiten dabei. Am Sonnabend gibt der Chor ein Adventskonzert in der Marktkirche, um den Zuhörern einen Augenblick zum Innehalten in die stressigen Adventszeit zu geben und sie auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Karten gibt es noch an der Abendkasse zum Preis von 8 bis 30 Euro.

Es muss ja nicht immer das Weihnachtsoratorium sein: Wenn Hannovers Chöre sich die Kirchenklinken in die Hand geben, ist das Nahen des Festes nicht zu überhören. In der vergangenen Woche war der Knabenchor zu Gast in der Marktkirche. Seit Freitag singt dort der Mädchenchor drei Abende lang sein Weihnachtskonzert. Auf dem Programm stehen zwar Werke von Komponisten, die nicht jeder kennt – festlich wird es aber in jedem Fall.
Saskia Döhner 05.12.2014
Mathias Klein 05.12.2014
05.12.2014