Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Antilopen-Nachwuchs auf Entdeckungstour
Hannover Aus der Stadt Antilopen-Nachwuchs auf Entdeckungstour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 18.10.2012
Eine erste Entdeckungstour hat Pferdeantilope Ferdinand am Donnerstag an der Seite seiner Mutter im Außengehege des Zoos Hannover gemacht. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Dass man in den ersten Wochen vom Nachwuchs der Pferdeantilopen und der Kleinen Kudus (ebenfalls eine Antilopenart) nicht sonderlich viel zu sehen bekommt, ist auch in der freien Wildbahn so. Neugeborene Antilopen sind sogenannte Ablieger. Da sie der Mutter nicht folgen und vor anderen Tieren nicht fliehen können, werden sie von den Muttertieren versteckt. Das klappt dank der Fellfarbe, die eine hervorragende Tarnung bietet, auch recht gut. Von ihren Müttern werden die Jungtiere in dieser Zeit nur zum Säugen besucht – schließlich wollen sie das Versteck der Kleinen nicht verraten. 

Im Zoo Hannover wurde für einige Wochen der Stall zum Antilopenversteck. Der Kleine Kudu namens Balu war dort am 18. August zur Welt gekommen, Pferdeantilope Ferdinand folgte am 27. September. Während Balu schon ein paar Ausflüge nach draußen machen durfte, schnupperte Ferdinand am Donnerstag zum ersten Mal die Luft der freien Welt. 

Pferdeantilope Ferdinand kann zurzeit vormittags stundenweise bei seinen Eroberungszügen im Außengelände beobachtet werden. Der Kleine Kundu Balu ist indes bei schönem Wetter den ganzen Tag draußen unterwegs.

st

Mathias Klein 18.10.2012
Aus der Stadt Leserforum zum Verkehr in der Stadt - HAZ-Leser diskutieren die Zukunft der D-Linie
Andreas Schinkel 18.10.2012
17.10.2012