Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Audimax-Besetzer wollen bis Jahresende ausharren
Hannover Aus der Stadt Audimax-Besetzer wollen bis Jahresende ausharren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 02.12.2009
Das besetzte Audimax der Leibniz Universität Hannover. Quelle: Florian Wallenwein

Das sagte eine Sprecherin der Besetzer am Mittwoch. Tagsüber steige die Zahl der protestierenden Studenten auf durchschnittlich 100. Damit auch bei ihnen im Audimax festliche Stimmung aufkommen kann, wollen die Studenten einen Weihnachtsbaum besorgen. Die Aktion wird von der Universitätsleitung bislang noch toleriert.

Die Studenten protestieren seit Mitte November gegen Studiengebühren. Sie fordern eine Reform der neuen Bachelor- und Master-Studiengänge.

lni

Mehr zum Thema

Die Tage der Besetzung des Audimax der Leibniz Universität sind offenbar gezählt. Uni-Präsident Prof. Erich Barke hat die protestierenden Studenten am Dienstag in einer schriftlichen Stellungnahme aufgefordert, die seit zwei Wochen andauernde Blockade des zentralen Uni-Hörsaals aufzugeben.

Juliane Kaune 02.12.2009

Mit reichlich Sinn für Dramatik haben Studenten der Leibniz Universität am Montag in der Innenstadt Passanten auf ihre Studienbedingungen aufmerksam gemacht.

30.11.2009

Der AStA der Leibniz Universität fordert von Uni-Präsident Erich Barke mehr Unterstützung bei der Umsetzung der studentischen Forderungen.

27.11.2009

Spannend waren sie, rührend und fröhlich – die Geschichten und Gedichte, die Leser in den vergangenen Jahren für die Weihnachtsausgaben des Stadt-Anzeigers geschrieben und damit für reichlich Lesestoff in der besinnlichen Zeit gesorgt hatten. Nun bitten wir Sie, liebe Leser, wieder um ihre Unterstützung.

Margret Jans-Lottmann 02.12.2009

Die Stadt Hannover öffnet für die HAZ-Adventstürchen am Mittwoch das Laves-Bauwerk mit dem phantastischen Ausblick.

Conrad von Meding 02.12.2009

Im Zusammenhang mit dem Altlastenfall am De-Haën-Platz übt der Eigentümerverband Haus & Grundeigentum scharfe Kritik an der Regionsverwaltung. Nach Ansicht seines Vorsitzenden Rainer Beckmann hätte die Region längst prüfen müssen, ob die Stadt Mitverantwortung für den Altlastenfall trägt.

Felix Harbart 02.12.2009