Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Car-Friday verläuft ruhig
Hannover Aus der Stadt Car-Friday verläuft ruhig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.04.2015
An der Expo Plaza kontrollierte die Polizei mehrere getunte Autos.
An der Expo Plaza kontrollierte die Polizei mehrere getunte Autos. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Mehrere hundert Autotuner sind am Freitag in die Region Hannover gekommen, um am Car-Friday, dem traditionellen Saisonstart der Szene, teilzunehmen. Zeitweise trafen sich die Besitzer von rund 200 Autos auf einem Parkplatz an der Expo Plaza am Messegelände in Laatzen. Dort wurden viele der Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert, die im Rahmen eines Großeinsatzes die beliebtesten Treffpunkte und Strecken der Autotuner überwachte.

Am Karfreitag sind mehrere hundert Autotuner am Expo Plaza am Messegelände in Laatzen zusammengekommen, um am Car-Friday, dem Saisonstart der Autotuner-Szene teilzunehmen.

Nach ersten Informationen wurden dort nur wenige Autobesitzer verwarnt und lediglich ein Wagen aus dem Verkehr gezogen, weil durch Umbauten an dem Fahrzeug dessen Betriebserlaubnis erloschen war. Insgesamt kann man aber sagen, dass das Treffen friedlich und weitgehend sehr geordnet verlief“, sagte ein Polizeisprecher. Im vergangenen Jahr waren rund 7000 Tuningfans mit etwa 1250 Autos nach Garbsen gekommen. Ein erneutes Treffen in diesem Jahr hatte die Stadt daraufhin verboten.

Nach Informationen der Behörde trafen sich mehrere Tuner stattdessen in Wunstorf, fuhren dort aber schon nach kurzer Zeit wieder ab. Am Nachmittag steuerten die aufgemotzten Autos dann das Messegelände an. Die in der Szene sehr beliebte Strecke an der Vahrenwalder Straße mieden die Autotuner offenbar. Dort hatte die Polizei schon am Freitagvormittag Präsenz gezeigt und sogar Radarkontrollen aufgebaut.

Aus der Stadt Üstra-Flotte und Tretboote - Startschuss für Saison am Maschsee
Mathias Klein 06.04.2015
Mathias Klein 06.04.2015