Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neuer Blitzer steht an der B6 in Ricklingen
Hannover Aus der Stadt Neuer Blitzer steht an der B6 in Ricklingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.10.2016
Mitarbeiter der Firma Vitronic justieren den neuen Blitzer an der Friedrich-Ebert-Straße.   Foto: Thomas
Mitarbeiter der Firma Vitronic justieren den neuen Blitzer an der Friedrich-Ebert-Straße. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Mehreren Autofahrern hat der Blitzer schon am ersten Tag einen Schrecken eingejagt, weil er auch blitzte, wenn der Fahrer nicht zu schnell unterwegs war. Die Mitarbeiter der Firma Vitronic beruhigten die aufgebrachten Autofahrer, die Radarfalle müsse noch eingestellt werden. In den kommenden Tagen wird sie allerdings scharf geschaltet.

Die Falle soll künftig Autofahrer blitzen, die zu schnell in Richtung Ricklinger Kreisel unterwegs sind. Dort gilt Tempo 50. „Es handelt sich um einen Bereich, in dem häufig zu schnell gefahren wird“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. In Absprache mit der Polizei hat sich die Stadt deshalb für diesen Standort entschieden. 80 000 Euro hat der digitale Blitzer gekostet. Eine vergleichbare Radarfalle steht am Westschnellweg kurz vor der Auffahrt von der Wunstorfer Straße. Sie blitzt jährlich um die 10 000 Temposünder. Mehrere Millionen Euro nimmt die Stadt pro Jahr durch Bußgelder für Raser ein.

isc

Tobias Morchner 20.10.2016
Aus der Stadt Umfrage bei Studienanfängern - Das denken Hannovers neue Erstsemester
17.10.2016