Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt BGH lehnt Klage auf drittes Geschlecht ab
Hannover Aus der Stadt BGH lehnt Klage auf drittes Geschlecht ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 04.08.2016
Quelle: dpa/Montage
Anzeige
Hannover

Das Personenstandsgesetz lasse einen solchen Eintrag nicht zu, höchstens – seit 2013 – ein Weglassen des Wortes „männlich“ oder „weiblich“. Damit habe der Gesetzgeber aber kein weiteres Geschlecht geschaffen, so der BGH. Geklagt hatte vor dem Amtsgericht ein Zwitter aus Gehrden, der laut Geburtsurkunde eine Frau ist, aber mit Bart und kurzen Haaren aussieht wie ein Mann. Der 27-Jährige hatte eine Chromosomenanalyse vorgelegt, die seine Zweigeschlechtlichkeit belegt. Doch Amtsgericht, OLG Celle und BGH meinen, dass Zwitter seit 2013 nicht mehr diskriminiert werden, weil sie das Geschlechtsmerkmal ja urkundlich löschen können. Neue Begriffe wie „inter“ könne nur die Politik auf den Weg bringen.

Diskutieren Sie mit!

Jeden Tag geben wir ausgewählte Artikel zum Kommentieren frei. Bis zu drei Tage nach Veröffentlichung des Textes können Sie mitdiskutieren. Sie finden die Anmeldung und die bereits abgegeben Kommentare weiter unten auf dieser Seite. Viel Spaß beim Kommentieren!

miz