Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gesucht: Grüne Oasen über Hannover
Hannover Aus der Stadt Gesucht: Grüne Oasen über Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 05.09.2013
Begrünte Häuser mitten in der Stadt sind ein toller Blickfang. Quelle: Karl Johaentges
Hannover

Es grünt so grün: ein Stück Natur im tristen Häusermeer. Stadtbewohner greifen immer häufiger zu Hacke und Schaufel und verwandeln ihre Hausdächer oder ihre Hausfassaden in grüne Oasen. Vom 1. Juli bis 31. Oktober können sich Bürger mit ihren schönsten Motiven aus dem Raum Hannover am Fotowettbewerb "Blickfang - Dach- und Fassadengrün in Hannover" beteiligen.

Die besten Bilder werden mit attraktiven Preisen unter anderem Gutscheine für Fotomaterial im Wert von bis zu 100 Euro prämiert. Zusätzlich wird das Gewinnerbild in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung abgedruckt. Die schönsten Aufnahmen sollen außerdem in einer eigenen Ausstellung präsentiert werden.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Region Hannover und vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün im Rahmen des städtischen Förderprojektes "Mehr Natur in der Stadt: Dach- und Fassadengrün in Hannover".

Jeder Teilnehmer kann ein eigenes Foto in digitaler Form direkt an begruenteshannover@nds.bund.net schicken. Anzugeben sind Vorname, Name, aktuelle Adresse und Telefonnummer. Erwünscht sind außerdem Aufnahemort und -datum. Das Foto muss im Format JPG, eine ausreichende und hohe Auflösung haben und eine gute Druckqualität gewährleisten, bei einer maximalen Dateigröße von 2 MB.

Mit der Einsendung akzeptieren die Teilnehmer die Teilnahmebedingungen des Fotowettbewerbs und erklären sich zur Veröffentlichung des Fotos im Rahmen des Projekts "Mehr Natur in der Stadt: Dach- und Fassadengrün in Hannover" bereit. Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen unter www.begruenteshannover.de.

sar

Aus der Stadt Debatte um Behindertenrampe - Rat wendet Posse um Trammplatz ab

Auf dem neuen Trammplatz vor dem Rathaus wird es nun doch keine sechste Rampe für Behinderte geben. Der Bauausschusses erteilte der Forderung aus dem Bezirksrat Mitte eine Absage. Denn auf den geplanten Rampen könnten Rollstuhlfahrer, Senioren und Eltern mit Kinderwagen bequem zum Rathaus gelangen.

07.09.2013
Aus der Stadt Skurrile Fundsachen - Was vergessen?

Es gibt nichts, was in den städtischen Freibädern noch nicht gefunden wurde: von Ohrringen über kleine Lillifee-Geldbörsen bis hin zu wertvollen Süßwasserperlen. Kassiererin Sabine Meier bewahrt jede Menge Fundsachen in den Büroschränken des Annabades in Kleefeld auf.

05.09.2013

Eine Schlägerei zwischen Fans von Hannover 96 und Polizeibeamten beschäftigt das Amtsgericht Hannover. Noch ist unklar, wer im Anschluss an ein Heimspiel zwischen 96 und Wolfburg zuerst zugeschlagen hat.

Michael Zgoll 07.09.2013