Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Maklerfirma soll Käufer für Gewerbeflächen finden
Hannover Aus der Stadt Maklerfirma soll Käufer für Gewerbeflächen finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 26.06.2014
Von Conrad von Meding
Im Ihme-Zentrum stehen vor allem Büro-, Handels- und Parkplatzbereiche im Verkehrswert von rund 50 Millionen Euro zur Zwangsversteigerung, darunter auch einige Hundert Mietwohnungen. Quelle: Petrow (Symbolbild)
Hannover

Es handele sich um ein „auf Zwangsversteigerungen spezialisiertes, überregionales Maklerbüro“, sagte Constanze Stempel von der Gläubigerbank. Hintergrund sei, dass es Interessenten gebe, die einen Kauf oder Teilkauf „im Rahmen des laufenden Zwangsversteigerungsverfahrens prüfen“, erklärte die Banksprecherin auf Anfrage. Zu Details wollte sich die Landesbank wegen vereinbarter Vertraulichkeit nicht äußern.

Mehr zum Thema

Weitere Berichte zur Situation des Ihme-Zentrums finden Sie auf unserer Themenseite.

Im Ihme-Zentrum stehen vor allem Büro-, Handels- und Parkplatzbereiche im Verkehrswert von rund 50 Millionen Euro zur Zwangsversteigerung, darunter auch einige Hundert Mietwohnungen. Die Sanierung durch das US-Fondsunternehmen Carlyle war 2009 wegen der Finanzkrise gescheitert. Zwei bereits anberaumte Versteigerungstermine sind abgesagt worden, weil es angeblich ernsthaft interessierte Investoren gab - die Hoffnung hat sich aber wieder zerschlagen. Jetzt ist für den 5. August der nächste Termin angesetzt.

Zum Wochenende war bekannt geworden, dass die Stadtwerke prüfen, ob sie nach Ablauf ihres Mietvertrags 2020 aus dem Ihme-Zentrum ausziehen - der 20-stöckige Verwaltungsbau sei zu stark sanierungsbedürftig. Hunderte private Wohnungseigentümer in dem Komplex beobachten mit Sorge die Entwicklung der Immobilie.

Mehr zum Thema
West Auszugsplan der Stadtwerke - CDU: Stadt kapituliert vor Ihme-Zentrum

Sorgenvoll hat man am Ihme-Zentrum auf den Auszugsplan der Stadtwerke reagiert. Im Gebäudekomplex werde dann „das Licht ausgehen“, prognostiziert CDU-Chef Dirk Toepffer. Auch die Wohnungseigentümer sprechen von einem „fatalen Signal an potenzielle Investoren“.

Conrad von Meding 03.12.2014

Die Stadtwerke als Großmieter im Ihme-Zentrum wollen sich mit der verfahrenen Situation in dem Betonkomplex nicht mehr abfinden. Derzeit entwickelt das Unternehmen einen Plan B für die Zeit nach 2020, wenn die Mietverträge auslaufen.

03.12.2014
Meinung Kommentar zum Maritim Hotel - Nicht noch eine Betonruine

Triste Betonklötze hat Hannover genug. Gegenüber dem Rathaus will Maritim jetzt das Grand Hotel räumen und sucht einen Nachfolger. Die Stadt muss die Chance nutzen, um dort eine echte Aufwertung zu erreichen, findet Conrad von Meding.

26.04.2014

Die Ankündigung von Stadtkämmerer Marc Hansmann (SPD), möglicherweise Hannovers Ausgaben für Kultur zu kürzen, verärgert SPD und Grüne im Rat. Auch von Hannovers Museumsdirektoren kommt Kritik.

Andreas Schinkel 26.06.2014

Vor dem Landgericht Hannover hat am Montag der Prozess gegen einen 38-Jährigen begonnen. Der Mann soll seinen Vater in einer Wohnung in Groß-Buchholz fast totgeschlagen haben.

Michael Zgoll 23.06.2014

Wer das Erdgeschoss durchschreitet, mag kaum glauben, dass der Siloah-Neubau in drei Wochen fertiggestellt sein soll. Die Decken müssen noch geschlossen, Tresen, Sitzecken für Patienten und Lampen installiert, Wände gestrichen werden. Die HAZ hat sich auf der Baustelle umgesehen.

Veronika Thomas 26.06.2014