Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bei den Krippen wird es eng
Hannover Aus der Stadt Bei den Krippen wird es eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.06.2013
Von Bärbel Hilbig
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Hannover

„Das ist aber noch nicht das letzte Wort. Wir haben noch zwei Monate Zeit, bis der Rechtsanspruch gilt“, sagt Fachplaner Dieter Luczak. Er berichtete am Dienstag im Jugendhilfeausschuss über den Stand in den 15 Kommunen, in denen die Region als Jugendamt agiert.

In Wunstorf zum Beispiel haben sich Bauvorhaben verzögert. Deshalb werden zum August Krippenplätze für 92 angemeldete Kinder fehlen. Die Stadt versucht nun, stattdessen Tagesmütter zu vermitteln. Doch auch die reichen laut aktueller Auswertung nicht aus. Insgesamt sieht das Zahlenverhältnis in Wunstorf ungünstig aus: Nur 130 Kinder kommen in einer Krippe unter, für 100 weitere Kinder haben die Eltern bereits Tagesmütter gefunden.

In Seelze stehen 235 Kinder mit Betreuungsplatz 42 angemeldeten Kleinkindern gegenüber, für die es keinen Krippenplatz gibt. Die Stadt veranstaltet nächste Woche einen Elternabend für diese Familien. Auch hier sollen möglichst Tagesmütter gefunden und vermittelt werden. In Pattensen und Isernhagen konnte ebenfalls bisher nicht allen Familien mit Bedarf ein Betreuungsplatz angeboten werden.

Manche Kommunen wie Sehnde oder Garbsen haben „Notgruppen“ eingerichtet, in einem Raum einer bestehenden Kita, einem Container oder in Klassenzimmern. Diese Gruppen sollen die Zeit bis zur Fertigstellung eines Neubaus überbrücken. Sie müssen den gesetzlichen Vorgaben für Größe und Einrichtung entsprechen. Fast jede Kommune will im Jahr 2014 weitere Krippengruppen starten, manche verzeichnen auch für das Jahr 2015 noch Bauvorhaben.

Doch das nominelle Angebot, das zum August zur Verfügung steht, entspricht nicht immer den Bedürfnissen der Familien. In Neustadt zum Beispiel reichen die Plätze zwar eigentlich aus, aber in der großflächigen Kommune liegt manche Einrichtung den Eltern zu weit entfernt. Auch Tagesmütter sind oft keine Lösung, wenn ihre Betreuungszeiten nicht mit den Wünschen der Familie übereinstimmen. Aus Sicht der Region gab sich Fachplaner Luczak dennoch optimistisch. „Nicht jeder fehlende Krippenplatz wird zu einer Klage führen. Oft wird sich im Gespräch noch eine Lösung finden.“

Mehr zum Thema

Rund um den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab August stehen in Hannover einige Änderungen an: Die Stadt will auch danach weitere Betreuungsplätze schaffen, weil sie mit steigenden Kinderzahlen rechnet.

30.05.2013

Der Schock war groß: 70 Krippenplätze hatte die Gemeinde Isernhagen nach Anmeldeschluss zu wenig. Die Lösung des Problems ist nun gefunden und könnte pragmatischer nicht sein: ein Anbau, ein Neubau, ein Altbau.

19.05.2013

Die Stadt verspricht allen Eltern von ein- und zweijährigen Kindern, die ab 1. August einen Rechtsanspruch auf Betreuung in einer Krippe oder Tagespflege haben, eine Lösung. Ihr selbst gestecktes Ziel allerdings, 1800 seit 2009 geplante Plätze bis zum 1. August fertigzustellen, verfehlt sie um 100 Plätze.

Veronika Thomas 16.05.2013

Zeit ist Geld, heißt es im Volksmund. Geld ist Zeit scheint dagegen das Motto im Wahlkampf zu Hannovers Oberbürgermeister zu sein. Matthias Waldraff und Lothar Schlieckau sehen sich im Nachteil, weil Stefan Schostok sich ohne Job ganz auf die Wahl am 22. September konzentrieren kann.

Gunnar Menkens 07.06.2013

Wir arbeiten ständig daran, HAZ.de zu verbessern: Mit dem neuen Layout haben wir viele Anregungen von Ihnen aufgenommen. Wir werden in der kommenden Zeit noch nachbessern - Fehler beheben und Funktionen verbessern. Helfen Sie uns dabei! Und mit etwas Glück können Sie für Ihre Kritik ein iPad mini gewinnen.

05.06.2013

Willkommen bei HAZ.de, dem hannoverschen Nachrichtenportal! Mit allem Wissenswerten aus unserer Stadt, unserem Land – und dem Rest der Welt. Hier sieht es seit heute ein wenig anders aus. Wir haben das Layout aufgeräumt und neue Funktionen für Sie bereitgestellt. Wurde ja auch mal Zeit.

05.06.2013