Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Galaabend für die City of Music
Hannover Aus der Stadt Galaabend für die City of Music
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 17.05.2017
Von Ronald Meyer-Arlt
Die Stadt Hannover bewirbt sich um den Titel "UNESCO City of Music" - Logo.
Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Einen „Edelstein“ nennt Claus Holtmann, der Vorsitzende der Service Clubs für Hannover, die vielfältigen Vernetzungen und Initiativen, die es in der Stadt zur Förderung von Musik gibt. Und diesen Edelstein will er zusammen mit den Menschen, die sich in den Service Clubs der Stadt - wie den Rotariern oder den Lions - zusammengeschlossen haben, nun „noch mehr zum Glänzen bringen“.

Deshalb wird am 4. November eine Benefizgala für die Unesco City of Music im Congress Centrum veranstaltet. Lothar Krist von der Hannover Bigband hat das Programm zusammengestellt. Auftreten werden die hannoversche Band Marquess, Musicaldarsteller Kai Peterson und die Hannover-Bigband. Moderiert wird die Veranstaltung von Marlis Fertmann, der ehemaligen Fernsehchefin des NDR. Karten für die Benefizgala (ab 69 Euro, Studierende zahlen 39 Euro) gibt es vom 31. Mai an im Vorverkauf an allen HAZ-Ticketshops.

Ziel der Gala ist es nicht nur, den Gästen einen unterhaltsamen Tanzabend zu bieten. Die Veranstaltung soll auch Hannover als Unesco City of Music voranbringen - vor allem, indem der musikalische Nachwuchs gefördert wird: Bei der Gala am 4. November wird der Preis der Hamel-Stiftung für den Nachwuchsmusiker des Jahres verliehen. Mit dem Gewinn, der mit der Gala erzielt werden soll, sollen später Nachwuchsmusiker gefördert werden. Dabei gilt: Je mehr eingenommen wird, desto mehr Nachwuchspreise können verliehen werden.

Falls die erste Gala zu einem Erfolg wird, sollen alle zwei Jahre weitere Festveranstaltungen dieser Art folgen.

rom

Gunnar Menkens 20.05.2017
Mathias Klein 17.05.2017