Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 1000 Schmetterlinge schlüpfen im Berggarten
Hannover Aus der Stadt 1000 Schmetterlinge schlüpfen im Berggarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.01.2018
Herr der Schmetterlinge: Oberbürgermeister Stefan Schostok bei der Ausstellungseröffnung „Gaukler der Tropen“ im Berggarten Herrenhausen.
Herr der Schmetterlinge: Oberbürgermeister Stefan Schostok bei der Ausstellungseröffnung „Gaukler der Tropen“ im Berggarten Herrenhausen. Quelle: Rainer_Droese
Anzeige
Hannover

Orangeleuchtende Monarchfalter und handgroße Himmelsfalter: Rund 1000 Schmetterlinge sind im Tropenschauhaus im Berggarten Herrenhausen geschlüpft – pünktlich zur Ausstellungseröffnung von „Gaukler der Tropen“. „Diese Schau ist ein echter Lichtblick an dunklen Wintertagen“, sagte Oberbürgermeister Stefan Schostok am Mittwoch. Er sieht in ihr auch einen „Baustein für die Bewerbung als Kulturhauptstadt“. 

Wochenlang haben die Gärtner und Botaniker auf diesem Augenblick hingearbeitet. Sie haben Futterstationen aufgestellt, ganze Beete im Tropenschauhaus umgepflanzt. Mehr als 1000 Pflanzen wurden dafür benötigt. Denn die neuen Bewohner sind wählerisch. Der große Himmelsfalter mit seinen charakteristischen blauleuchtenden Flügeln mag überreifes Obst, genauso wie der Bananenfalter, dessen Flügelspannweite 14 Zentimeter betragen kann. Für sie haben die Gärtner extra Bananenbäume aufgezogen. 

Die bunten Exoten kommen aus Costa Rica, Malaysia, Thailand, den Philippinen und aus Afrika – und fühlen sich in Hannover offenbar wohl – denn sie haben sich vermehrt. „Unser Ausstellungskurator hat schon die erste Raupe entdeckt“, verkündete Betriebsleiterin Prof. Anke Seegert bei ihrer Rede. 

Besonders vorsichtig war das Team diesmal bei der Pflanzenaufzucht. Ein Schmetterlingssterben wie im vergangenen Jahr, das auf Resten eines Pflanzenschutzmittels zurückzuführen war, sollte es nicht mehr geben. „Wir haben aus unseren Fehlern gelernt, haben einiges anders gemacht, und ich bin sehr froh, heute so viele bunte Falter zu sehen“, sagte Seegert.

Auch die ersten Gäste sind beeindruckt. „Ich finde das fantastisch. Diese Ausstellung ist eine Bereicherung für die Stadt“, sagte der 71-jährige Manfred Behre. „Wir haben viele Schmetterlingsausstellungen besucht, diese ist ganz besonders, so eine bunte Vielfalt“, ergänzte die 64-Jährige Regina Behre.

Von Andrea Brack Peña