Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Besonderer Aufstieg auf die Waterloosäule
Hannover Aus der Stadt Besonderer Aufstieg auf die Waterloosäule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 15.06.2015
Foto: Den Besuchern wird ein besonderer Ausblick geboten.
Den Besuchern wird ein besonderer Ausblick geboten. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Zuvor gibt es unten am Säulenpodest stets eine Kurzeinführung von Bauhistoriker Sid Auffarth. Oben auf der Plattform erklärt HAZ-Redakteur Conrad von Meding die Stadtsilhouette.

Leider dürfen immer nur 10 Besucher gleichzeitig auf die Säule. Um lange Wartezeiten zu verhindern, hat sich folgendes Verfahren etabliert: Ab 14.30 Uhr liegen Listen am Infostand vor der Säule aus. Dort kann man sich für einen Zeitpunkt am Nachmittag eintragen und dann erstmal einen Spaziergang machen oder zum Bummeln in die Stadt gehen oder einen Kaffee im benachbarten Waterloo-Biergarten trinken.

189 Stufen lang ist der Aufstieg zur Spitze der Waterloosäule. HAZ, Baudenkmalstiftung und die Stadt machen den Aufstieg viermal jährlich möglich.

HAZ und Baudenkmalstiftung machen dieses kostenlose Angebot seit fünf Jahren immer viermal im Jahr und sorgen damit dafür, dass das Bauwerk im Stadtzentrum öffentlich zugänglich bleibt. Die Kulturverwaltung der Stadt unterstützt das Vorhaben.

Der Aufstieg erfolgt stets auf eigene Gefahr. Er ist nicht barrierefrei: Der Säulenschaft ist nur über eine Wendeltreppe zu besteigen. Bei sehr schlechtem Wetter fällt das Angebot ersatzlos aus.

Weitere Aufstiege sind in diesem Jahr geplant am:

  • Samstag, 15. August, 10 bis 15 Uhr
  • Sonntag, 13. September, 10 bis 15 Uhr (auch: bundesweiter Tag des offenen Denkmals)
Aus der Stadt Hannovers lustigste Haustiernamen - Dieser Obi-Wan Kenobi kann fliegen
17.06.2015
Gunnar Menkens 18.06.2015