Big Band der Bundeswehr spielt am Kröpcke Hannover
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Big Band der Bundeswehr spielt am Kröpcke
Hannover Aus der Stadt Big Band der Bundeswehr spielt am Kröpcke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 21.06.2016
Von Simon Benne
„Das Konzert wird einschlagen“: Oberbürgermeister Stefan Schostok will sich von Protesten gegen die Bundeswehr nicht stören lassen. Quelle: Marcus Führer (Archiv)
Anzeige
Hannover

 Die Spenden, die dabei erbeten werden, sollen dem Jungen Sinfonieorchester Hannover sowie der Organisation der 21. Poetry-Slam-Meisterschaft zugutekommen, die im Oktober in Hannover über die Bühne geht.

„Das Konzert wird einschlagen“, sagt Oberbürgermeister Stefan Schostok begeistert, „das ist eine sehr freundliche Veranstaltung.“ In der Vergangenheit waren Veranstaltungen der Bundeswehr jedoch wiederholt Ziel von Störern geworden. „Wir haben gemeinsam mit Bundeswehr und Polizei bereits zahlreiche Überlegungen zur Sicherheit angestellt“, sagt Ralf Sonnenberg, der bei der Stadt für Eventmanagement zuständig ist.

Anzeige

Die Polizei bereitet sich derzeit auf den Donnerstag vor. Denn in der Vergangenheit war es zu Störungen und Protesten gekommen, wenn die Bundeswehr in der Stadt eine Veranstaltung organisiert hat, sei es beim Sommerbiwak im Stadtpark, bei den Adventskonzerten in der Neustädter Hof- und Stadtkirche oder beim Zapfenstreich zum Abschied der 1. Panzerdivision. Auch das Konzert der Bundeswehr-Big-Band werde von der Polizei begleitet. „Bislang liegen uns noch keine Anzeigen von Gegendemonstrationen vor“, sagt Behördensprecherin Martina Stern. Besucher der Fußgängerzone müssen am Donnerstag rund um den Kröpcke mit Beeinträchtigungen rechnen.

Aus der Stadt Stromzähler zählt falsch - Enercity muss Mehrkosten erstatten
Michael Zgoll 21.06.2016
18.06.2016