Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt In Mühlenberg herrscht "pädagogischer Notstand“
Hannover Aus der Stadt In Mühlenberg herrscht "pädagogischer Notstand“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 10.08.2017
Von Jutta Rinas
„Ohne Gejammer Geld in die Hand nehmen“: Experten fordern, an der Grundschule Mühlenberg sofort für den Ganztagsbetrieb zu planen. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Mühlenberg, Hannovers ärmster Stadtteil, ist nicht nur Schlusslicht bei den Kita-Plätzen. Auch an zwei Schulen, der Grundschule Mühlenberg und der Peter-Ustinov-Oberschule, herrscht einer Gruppe von hannoverschen Bildungsexperten zufolge ein „echter pädagogischer Notstand“. Die Gruppe um den Pädagogen Manfred Bönsch, emeritierter Professor für Erziehungswissenschaft an der Leibniz-Universität, fordert deshalb jetzt, dass Stadt und Land mit einem pädagogischen Intensivkonzept für soziale Brennpunkte auf die „unerträglichen Zustände“ reagieren.

Ihre Initiative zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Mühlenberg, die der HAZ vorliegt, geht dem Kultusministerium, dem hannoverschen Bildungsdezernat und ausgewählten Bildungspolitikern in den nächsten Tagen schriftlich zu. „Mit herkömmlichen Mitteln wird man hier nicht mehr Herr der Lage“, sagte Georg Willmer, ehemaliger Schulleiter der IGS Mühlenberg, gestern. „Wir brauchen neue Antworten. Dafür muss dringend ohne Gejammere Geld in die Hand genommen werden.“

Betreuungsquote nur 26,7 Prozent

Alarm schlagen neben Bönsch und Willmer auch Bildungsfachleute wie Jürgen Hein, ehemaliger Regierungsdirektor der Landesschulbehörde, und Holger Hannemann, Pastor der Bonhoeffer-Gemeinde. Sie fordern für die Grundschule Mühlenberg den sofortigen Planungsbeginn für eine Ganztagsschule mit Start zum Schuljahr 2020 sowie eine Übergangslösung für die Kinder der Grundschule. Aus einem Verwaltungsbericht, der jetzt im Schulausschuss Thema war, geht hervor, dass in Mühlenberg, wo die Kinderarmut besonders groß ist, nur knapp 26,7 Prozent der Grundschüler nachmittags betreut werden - in Kleefeld und Döhren erreicht die Quote dagegen bis zu 100 Prozent. Der Ausbau der Mühlenberger Grundschule zur Ganztagsschule verschleppt sich zudem - wie der Bau einer neuen Kita am Canarisweg - seit Jahren. Nach Angaben der Stadt wurde ein erster Antrag 2010 gestellt. Aktuell heißt es, mit dem Ausbau werde nicht vor 2020 begonnen.

Abkehr von üblichen Lehrplänen

An der Peter-Ustinov-Schule ist es, wie berichtet, kaum möglich, Lehrpläne einzuhalten, weil so viele Kinder mit Migrationshintergrund schlecht Deutsch sprechen und aus bildungsfernen Schichten stammen. Schulen wie diese seien Sammelbecken für die Ärmsten, und keiner wolle Verantwortung übernehmen, sagt Ex-Regierungsdirektor Jürgen Hein.

Sie bräuchten - so Bönsch - mehr Lehrer, Schulsozialarbeiter, Dolmetscher und neue Konzepte: etwa wie die Zusammenstellung von Klassen nach Bildungsniveau statt nach Alter, oder den Verzicht auf den Unterricht nach herkömmlichen Curricula.

Andere Städte wie Hamburg oder Berlin hätten in solchen Extremsituationen aus Brennpunktschulen Bildungsleuchttürme gemacht, sagt Willmer. Hannover habe sich solche Projekte immer mal wieder angeguckt - und dann weiter vor sich hin gewurstelt. „Das muss sich jetzt endlich ändern“, fordert Willmer.

Aus der Stadt Unternehmen suchen Nachwuchs - Das war der Zukunftstag in Hannover

Mädchen und Jungen der Klassen fünf bis zehn bekamen beim Zukunftstag Einblick in die Arbeitswelt hannoverscher Unternehmen. Die wiederum nutzen das Schnupperangebot, um sich den Schülern zu präsentieren. Denn die Unternehmen und Institutionen suchen händeringend Nachwuchs.

Bernd Haase 30.04.2017

VW wirft einem Mitarbeiter vor, einen Arbeitsunfall nur vorgetäuscht zu haben, um dann Krankengeld zu kassieren. Das Unternehmen wirft den Mann deshalb raus. Zu Unrecht, wie jetzt das Arbeitsgericht Hannover entschieden hat.

Mathias Klein 30.04.2017

Unter den hannoverschen Royals grassiert das Hochzeitsfieber. Nach Erbprinz Ernst August von Hannover hat sich nun auch sein jüngerer Bruder Christian (31) verlobt, wie die Bunte berichtet.

Bärbel Hilbig 27.04.2017