Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bolzplätze sollen bald wieder öffnen
Hannover Aus der Stadt Bolzplätze sollen bald wieder öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 13.12.2016
Von Andreas Schinkel
„Diffuse Gefahr“: Dieses Schild haben erzürnte Eltern am Bolzplatz Rampenstraße aufgehängt.
„Diffuse Gefahr“: Dieses Schild haben erzürnte Eltern am Bolzplatz Rampenstraße aufgehängt. Quelle: Villegas
Anzeige
Hannover

Die Stadt hat die Plätze nach einem Gerichtsurteil umgehend geschlossen. Ein erwachsener Kläger hatte Schadensersatz gefordert, weil er beim Fußballspielen auf einem Bolzplatz in ein Loch getreten war und sich verletzt hatte. Das Gericht gab dem Mann recht – die Stadt habe nicht ausreichend für Sicherheit auf dem Platz gesorgt.

Nachdem sich ein Mann auf einem öffentlichen Bolzplatz den Fuß verknackst hat, sind nun rund 60 Spielflächen im Stadtgebiet gesperrt.

„Das Gericht hat ungewöhnliche Kriterien für die Plätze angelegt“, sagt Tegtmeyer-Dette. Nicht als Freizeitanlagen, sondern als Sportstätten habe das Gericht die Bolzplätze angesehen. Für Sportstätten gelten strengere Sicherheitsanforderungen. Aus der Ratspolitik hat es viel Kritik am Urteil des Gerichts gegeben. Wann genau alle Plätze wieder frei sind, ist noch unklar.

Aus der Stadt Diskussion um Anspruchsniveau - Ist das Abitur in Hannover zu einfach?
Bärbel Hilbig 13.12.2016
Aus der Stadt Klärende Gespräche geplant - Noch mehr Klagen ums Ihme-Zentrum
Conrad von Meding 16.12.2016
13.12.2016