Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Blindgänger am Flughafen erfolgreich entschärft
Hannover Aus der Stadt Blindgänger am Flughafen erfolgreich entschärft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 05.12.2017
Quelle: Bismark/Elsner
Hannover

Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, der am Montag bei Bauarbeiten in der Nähe der Nordlandebahn des Langenhagener Flughafens entdeckt wurde, konnte noch in der Nacht zu Dienstag entschärft werden. Gegen 2.20 Uhr gab es Entwarnung. Bei dem Blindgänger handelte es sich um einen Zerscheller. Der Zünder konnte schnell unschädlich gemacht werden, teilten die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes mit. Die Sperrungen wurden daraufhin aufgehoben , die S-Bahnen nahmen den Betrieb wieder auf, Hotelgäste und Anwohner kehrten in ihre Wohnungen und Zimmer zurück.

Bombenräumung in der Nacht: Am Flughafen Langenhagen ist bei Bauarbeiten ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Die 500-Kilo-Bombe musste sofort unschädlich gemacht werden.

Der etwa 500 Kilogramm schwere Sprengkörper war in einer Tiefe von etwa 1,20 Metern entdeckt worden. Die Stadt Langenhagen hatte rund um die Fundstelle einen Sicherheitsradius von 1000 Metern gezogen. Das bedeutete, dass 30  Bewohner, die in diesem Gebiet leben, ihre Häuser und Wohnungen verlassen mussten. Im Evakuierungsgebiet lagen allerdings auch zwei Hotels: das Maritim Airport Hotel und das Leonardo Hotel.

Frühzeitig geräumt worden war auch die Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Hannover. Dort waren knapp 30 Abschiebehäftlinge untergebracht.

Immer wieder müssen in Hannover Fliegerbomben entschärft werden. Ein Überblick über die Bombenräumungen der vergangenen Jahre:

Alle Ereignisse zum Nachlesen:

  • 07.02.18 14:22
    aa
  • 05.12.17 01:43
    Mit diesen Informationen verabschieden wir uns nun in den Feierabend. Kommen Sie gut durch die Nacht!
  • 05.12.17 01:28
    Der Rücktransport der Menschen in der Sammelstelle beginnt in Kürze.
  • 05.12.17 01:25
    Bei dem Blindgänger handelte es sich um einen Zerscheller. Der Zünder konnte schnell unschädlich gemacht werden.
  • 05.12.17 01:23
    Die Bombe ist entschärft.
  • 05.12.17 01:10
    Jetzt heißt es wie üblich: Warten. Sobald die Bombe entschärft ist, schreiben wir das hier in den Ticker.
  • 05.12.17 00:40
    Wird bei Bauarbeiten eine Bombe gefunden, untersucht der Kampfmittelräumdienst den Fund und entscheidet, ob die Bombe entschärft werden kann oder gesprengt werden muss. Wie es dann weitergeht, lesen Sie hier.
  • 05.12.17 00:35
    Der Evakuierungsbereich ist jetzt sicher die Entschärfung kann in Kürze beginnen
  • 05.12.17 00:30
    Abertausende Bomben wurden im Zweiten Weltkrieg über deutschen Großstädten wie Hannover abgeworfen. Mehr als 70 Jahre später sichten Experten noch immer alte Luftbilder, um Blindgänger zu lokalisieren. Ein Einblick in ihre Arbeit.
  • 05.12.17 00:18
    Warum liegen in Hannover eigentlich so viele Blindgänger. Zehntausende von Bomben gingen im Zweiten Weltkrieg auf Hannover nieder. Die Geschichte.
  • 05.12.17 00:07
    Einsatzkräfte der Feuerwehr haben den Evakuierungsbereich verlassen – der Polizeihubschrauber startet seinen Kontrollflug.
  • 05.12.17 00:00
    Zeit, ins Bett zu gehen? Wir bleiben dran, bis das Gelände geräumt ist und die Bombe entschärft werden kann. Wann das passieren kann, ist zur Zeit noch unklar.
  • 04.12.17 23:52
    Inzwischen sind alle Parkhäuser am Flughafen geräumt
  • 04.12.17 23:50
    Wie sind frühere Bombenräumungen in Hannover abgelaufen? Ein Blick auf die Chronologie.
  • 04.12.17 23:42
    Die Parkhäuser 1 und 2 am Flughafen sind geräumt
Tickaroo Liveblog Software
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jedes  Jahr veranstaltet die Tanzschule Bothe eine Gala zugunsten der Johanniter-Unfallhilfe. Dieses Mal ist es gelungen, die Deutsche Meisterschaft in Standard und Latein in den Kuppelsaal zu holen. 

04.12.2017

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch steigt weiter auf. Die Fraktion wählte ihn zu ihrem stellvertretenden Vorsitzenden. Der 48-Jährige wird künftig die Bereiche Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie Ernährung und Landwirtschaft für seine Fraktion koordinieren.

07.12.2017

Der Polizeieinsatz gegen Demonstranten rund um den Bundesparteitag der AfD wird ein juristisches Nachspiel haben. Ein 47-Jähriger, der einen offenen Bruch beider Unterschenkelknochen erlitt, kündigte eine Strafanzeige gegen Beamte an.

01.03.2018