Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bombenräumung behindert am Sonntag Bahnverkehr
Hannover Aus der Stadt Bombenräumung behindert am Sonntag Bahnverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 05.10.2009
Am Sonntag werden in Langehangen mehrere Bomben entschärft. Quelle: lni

Betroffen sind die Strecken Hannover-Hauptbahnhof-Flughafen, Hannover-Bennemühlen und Hannover-Isernhagen-Celle, wie ein Bahn-Sprecher am Montag in Hannover sagte. Diese Teilstrecken bleiben im Bereich des Bahnhofs Langenhagen Mitte gesperrt.

Die S-Bahnen der Linien S 4 und S 5 verkehren in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr nur eingeschränkt. Die Züge der Linie 5 von und nach Hannover Flughafen enden und beginnen an den Stationen Vinnhorst und Langenhagen-Pferdemarkt. Die Züge der Linie 4 von und nach Bennemühlen fallen in dieser Zeit zwischen Hannover-Hauptbahnhof und Langenhagen-Pferdemarkt ganz aus. Zwischen den Bahnhöfen Vinnhorst und Langenhagen-Pferdemarkt richtet die Bahn ein Buspendelverkehr ein. Betroffen ist auch die Heidebahn, die Züge enden und beginnen an diesem Tag in Bennemühlen.

Nach Angaben der Deutschen Bahn, kommt es auch bei den Metronom-Zügen zwischen Hannover und Celle zu Einschränkungen. Diese halten nicht an den Bahnhöfen Langenhagen-Mitte, Isernhagen und Großburgwedel. Beeinträchtigungen gibt es auch im Fernverkehr. So werden IC- und ICE-Züge zwischen Hannover und Hamburg auf andere Strecken umgeleitet. Durch die Sperrung müssen sich Reisende auf längere Fahrzeiten einstellen.

lni

Gute Nachrichten in der Krise: Deutschlands größter privater Versanddienstleister Hermes errichtet seine Norddeutschlandzentrale am hannoverschen Flughafen.

Conrad von Meding 06.10.2009

Bei einer Gasexplosion in einem Restaurant in Isernhagen ist ein Koch am Sonnabend schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache war am späten Nachmittag in der Küche des Restaurants „Hopfenspeicher“ in Isernhagen K. B. Gas ausgetreten.

Vivien-Marie Drews 04.10.2009

In unserer Serie stellen wir Auszüge aus dem jetzt von Klaus Mlynek und Waldemar R. Röhrbein herausgegebenen „Stadtlexikon Hannover“ vor. Diesmal: Lüttje Lage.

05.10.2009