Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gibt es bald Toiletten für das dritte Geschlecht?
Hannover Aus der Stadt Gibt es bald Toiletten für das dritte Geschlecht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 12.11.2017
Von Andreas Schinkel
Foto: Braucht Hannover separate Toiletten für Menschen, die weder weiblich noch männlich sind?
Braucht Hannover separate Toiletten für Menschen, die weder weiblich noch männlich sind? Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Menschen, die weder weiblich noch männlich sind, sollen künftig einen eigenen Eintrag im Geburtenregister bekommen. Das hat das Bundesverfassungsgericht vor einigen Tagen entschieden und damit eine Debatte um den Schutz des dritten Geschlechts ausgelöst. Welche Auswirkungen haben Urteil und Debatte für die Stadt Hannover und ihre Einrichtungen? Das wollte die CDU kürzlich im Wirtschaftsausschuss wissen. „Brauchen wir jetzt drei separate Duschen und Toiletten?“, fragte CDU-Wirtschaftsexperte Jens-Michael Emmelmann. Die Erste Stadträtin, Sabine Tegtmeyer-Dette (Grüne), hatte darauf noch keine Antwort. Die CDU will sich nicht abspeisen lassen und weiter nachfragen.

Jutta Rinas 12.11.2017
Ronald Meyer-Arlt 15.11.2017