Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „365-Euro-Ticket für die ganze Region“
Hannover Aus der Stadt „365-Euro-Ticket für die ganze Region“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 18.01.2018
Die Linken wollen das 365-Euro-Jahresticket für die ganze Region. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Das vom Ampelbündnis in Hannover geforderte 365-Euro-Ticket für Busse und Bahnen sollte nach Ansicht der Linken in der Regionsversammlung auch im Umland gelten. „Alles andere wäre ungerecht“, sagte der stellvertetende Fraktionschef der Linken in der Regionsversammlung, Michael Fleischmann. Wie berichtet, haben SPD, Grüne und FDP in Hannover ein solches Ticket gefordert, um den Autoverkehr in Hannover einzudämmen. SPD und CDU in der Regionsversammlung lehnen das unter anderem wegen des hohen Zuschussbedarfs allerdings ab.

Außerdem sollten nach Ansicht der Linken arme Menschen in der Region  sollte eine stark verbilligte Monatskarte erhalten. Die sogenannte MobilCard S soll laut Antrag der Linken wie das neue Schülerticket 15 Euro im Monat kosten und ebenfalls in der gesamten Region Hannover gültig sein. „Da auch Schüler von wohlhabenden Eltern in den Genuss der 15-Euro-SchülerCard kommen, ist es an der Zeit, das viel zu teure Monatssozialticket im Preis deutlich zu senken, damit auch die Schwächsten der Gesellschaft von günstigen Bus- und Bahn-Fahrpreisen profitieren“, betont Fleischmann und verweist auf Braunschweig. Dort gibt es mit dem BS-Mobil-Ticket schon einen sozialen Monatsfahrschein für 15 Euro. Bisher müssen die Anspruchsberechtigten in der Region Hannover für alle Tarifzonen 63,50 Euro im Monat berappen - „Geld, das sie sich vom Munde absparen müssen, soweit das überhaupt geht“, kritisiert Fleischmann

Von Mathias Klein