Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CDU fordert grüne Welle statt Umweltzone
Hannover Aus der Stadt CDU fordert grüne Welle statt Umweltzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.05.2015
Von Andreas Schinkel
Die CDU will die Umweltzone nicht mehr. Stattdessen plädiert sie für eine grüne Welle in Hannover. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

„Die Plakettenregelung ist die falsche Maßnahme, um Schadstoffe in der Luft zu verringern“, sagte CDU-Ratsherr Felix Blaschzyk am Dienstag im Umweltausschuss. 

Besser sei es, mit einer grünen Welle für einen besseren Verkehrsfluss zu sorgen. Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette entgegnete, dass die Umweltzone sehr wohl dazu beigetragen habe, Feinstaubbelastung und Stickstoffdioxidwerte zu reduzieren. „Jetzt sind wir aber am Ende der Umweltzone“, fügte sie hinzu.

Anzeige

Tatsächlich ist die Belastung mit Stickstoffdioxid noch immer höher, als die EU erlaubt. Daher sucht die Stadt nach zusätzlichen „Maßnahmen“, um die Grenzwerte einzuhalten. Welche das sein können, bleibt unklar. Mehr als 90  Prozent der in Hannover zugelassenen Fahrzeuge haben eine grüne Plakette. Das teilte die Stadt auf Nachfrage der CDU mit.

Mehr zum Thema
Aus der Stadt Umstrittene Plakettenregelung - Umweltzone bleibt vorerst bestehen

Hannovers Umweltzone wird noch bis ins kommende Jahr hinein bestehen bleiben. Denn noch immer liegen die Luftwerte in der Stadt oberhalb zulässiger Grenzen. Die Feinstaubwerte sind zwar inzwischen deutlich gesunken. Jetzt ist es jedoch die Stickstoffdioxid-Belastung, die der Stadt Sorgen bereitet.

Andreas Schinkel 16.04.2015

Hannovers Umweltzone besteht seit sieben Jahren – aber noch immer ist die Stadtluft schmutziger als die EU erlaubt. Daher sind zusätzliche Maßnahmen gefragt, um die Luft in Hannover zu verbessern. Die Vorschläge der Ratspolitik reichen von strengeren Tempokontrollen über größere Investitionen ins Radwegenetz.

Andreas Schinkel 17.04.2015

Die Entscheidung der Stadtspitze, die Umweltzone weiter beizubehalten und erst im nächsten Jahr erneut die Abschaffung zu prüfen, hat scharfe Kritik der Handwerkskammer ausgelöst.

Conrad von Meding 19.04.2015
Andreas Schinkel 05.05.2015
05.05.2015
Tobias Morchner 07.05.2015