Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CDU hält an Niederflurbahn fest
Hannover Aus der Stadt CDU hält an Niederflurbahn fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 25.01.2012
Von Andreas Schinkel
Die CDU hält an der Niederflurtechnik fest. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Die CDU-Ratsfraktion mag von der Niederflurtechnik für Stadtbahnen der Linien 10 und 17 nicht lassen. „Hochbahnsteige sind keine ansprechende Lösung, in anderen Städten ist der Einstieg in die Niederflurtechnik längst vollzogen“, sagt CDU-Fraktionschef Jens Seidel. Für voreilig hält er die Festlegung der SPD in Linden-Limmer auf den Bau neuer Hochbahnsteige.

Daraus werde ersichtlich, dass eine „ergebnisoffene Diskussion“ über den öffentlichen Nahverkehr in Hannover gar nicht stattfinde. Niederflurbahnen haben einen wesentlich tiefer gelegenen Einstieg, sodass ein Podest ausreicht, um etwa Rollstuhlfahrern den Zugang zu ermöglichen.

Mehr zum Thema

Die Entscheidung über die barrierefreie Ausgestaltung der sogenannten D-Linie 10 der Stadtbahn vom Aegidientorplatz nach Ahlem verschafft der Limmerstraße ein neues Gesicht. Egal, ob sich Region Hannover, Stadt, Infra und Üstra letztendlich für ein Niederflur- oder ein Hochflursystem entscheiden, wird sich auf der Limmerstraße optisch einiges verändern.

Susanna Bauch 18.01.2012
Mitte Niederflur oder Hochbahnsteig? - Stadt hat Zweifel am D-Linien-Konzept

Die Frage spaltet die Bürger ebenso wie die Politiker: Soll die Stadtbahnlinie D, die quer durch Hannover führen wird, mit Hochbahnsteigen versehen werden oder als Niederflurkonzept funktionieren, also quasi ebenerdig? Hannovers Stadtbaurat zeigte sich am Freitag skeptisch

Mathias Klein 14.01.2012

Niederflur oder Hochbahnsteige? Im Frühjahr entscheidet die Regionsversammlung darüber, wie die Stadtbahnstrecke der Linie 10 zwischen Ahlem und der Innenstadt in Zukunft aussehen soll. Beides ist machbar, doch beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Bernd Haase 14.01.2012

Nach wiederholten Beißattacken im Wolfsgehege verzichtet der Zoo Hannover vorerst auf die Anschaffung eines neuen Paares und damit auf Nachwuchs. Man will zuerst in Ruhe überlegen, wie es mit den Timberwölfen weitergehen soll. Derweil gibt es erneut Kritik an der Haltung der Wölfe.

Veronika Thomas 25.01.2012

Es ist ein Ergebnis, auf das sich niemand vorbereitet hatte: Die zweite Runde um die SPD-Landtagskandidatur für den Wahlkreis Döhren endete am Dienstagabend mit einem Unentschieden.

Thorsten Fuchs 24.01.2012

Der Stadt läuft bei ihrem Krippenausbauprogramm die Zeit davon. Aktuell fehlen nach Angaben der Verwaltung noch gut 1000 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren, damit der Rechtsanspruch der Eltern ab August 2013 erfüllt werden kann.

24.01.2012