Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CeBIT-Verkehr läuft auch ohne Maßnahmen A und R
Hannover Aus der Stadt CeBIT-Verkehr läuft auch ohne Maßnahmen A und R
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 05.03.2013
Von Conrad von Meding
Kaum Verkehr: Messeanreiseverkehr auf dem Schnellweg bei Wülfel. Quelle: Thomas
Hannover

Tagelang hatten die Verkehrsplaner angekündigt, den Schnellweg zum Start der Computermesse wieder seiner Sonderbehandlung zu unterziehen. Morgens Maßnahme A wie Anfahrt, bei der alle Autos vierspurig zum Messegelände rollen, abends Maßnahme R wie Rückfahrt in entgegengesetzte Richtung. Doch am Dienstag wurde das Projekt kurzfristig abgeblasen. Die Mitarbeiter der Fernmeldemeisterei befanden sich mit Tausenden anderen Landesbediensteten im Warnstreik.

„Die komplizierte Verkehrsregelung mit Schranken und Sperrungen und Ampelsteuerungen trotzdem in Betrieb zu nehmen, das erschien uns zu riskant“, sagt Holger Heuer von der Verkehrsmanagementzentrale VMZ. Es war auch nicht nötig. Das Urteil der Verkehrsexperten war eindeutig: „Der Verkehr lief störungsfrei – auch ohne Maßnahmen.“

Kann man zur CeBIT also getrost auf die aufwendige Maßnahme verzichten? Immerhin müssen automatische Baken gewartet werden, Leitplanken demontiert und später wieder festgeschraubt werden, Schilder und Schranken bedient werden – viel Aufwand, bezahlt von Steuergeld. „Nein“, sagt Verkehrsexperte Heuer: „Ab dem zweiten CeBit-Tag würde der Anreiseverkehr auf dem zweistreifigen Schnellweg lange Staus verursachen und wohl zusammenbrechen.“ Tatsächlich waren es gestern nur rund 15 000 Fahrzeuge, die Richtung Messe rollten, der erste Messetag gilt immer als der besucherschwächste. „Wir können diesen Tag aber gut gebrauchen, um die Abläufe zu trainieren, bevor es ernst wird“, sagt Heuer, „außerdem können sich Autofahrer besser auf die Sondersituation einstellen, wenn sie garantiert an jedem Messetag gilt.“

Das ist nun ausnahmsweise anders gewesen. Auch am Abend fiel die Maßnahme R aus – ohne nennenswerte Probleme. Ab heute aber, wenn bis zu 25 000 Autos im Anfahrtverkehr erwartet werden, sollen die Sonderregelungen nun wirklich gelten. Ab 7.15 Uhr geht es vierstreifig Richtung Messe, ab 17.15 Uhr startet der Rückfahrtverkehr. Die gleiche Regelung gilt auch zur Hannover Messe Anfang April und zur Landwirtschaftstechnikmesse Agritechnica im November.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Just zum Beginn der Computermesse CeBIT sind am Dienstag zwei größere Demonstrationen durch die Innenstadt gezogen. Dabei wurden große Teile der City am Vormittag blockiert - Autofahrer mussten Umwege in Kauf nehmen.

Andreas Schinkel 05.03.2013

Wegen der Computermesse CeBIT verwandelt sich der Messeschnellweg von Mittwoch bis einschließlich Sonnabend zeitweise wieder in eine Einbahnstraße. Wegen des Streiks im öffentlichen Dienstes wird heute auf die Maßnahmen "A" bzw. "R" verzichtet. Nach Angaben der Polizei verlief die Anreise zur Messe bislang ohne Verkehrsbehinderungen.

Tobias Morchner 05.03.2013

Ehrenamtliche Helfer der Malteser Migranten Medizin behandeln jährlich rund 1000 Patienten - Illegale und Menschen ohne Papiere, aber auch deutsche Rentner. Die älteste Einrichtung Hannovers zur kostenlosen medizinischen Versorgung Bedürftiger wurde 1999 von Caritas, Diakonischem Werk und Ärztekammer Niedersachsen gegründet.

Veronika Thomas 05.03.2013