Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Comerford: „Australier haben Country-Herz“
Hannover Aus der Stadt Comerford: „Australier haben Country-Herz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 05.08.2012
Von Heike Schmidt
Jane Comerford, Sängerin von Texas Lightning, singt in der TUI Arena bei „Country in Concert“. Quelle: Martin Steiner
Hannover

Mit der Band Texas Lightning kommen Sie im September zur Hitshow „Country in Concert“ nach Hannover. Was fasziniert Sie an Countrymusik?

Sie ist ehrlich, und sie erzählt von Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben.

Vor zehn Jahren war Country noch keine Chartmusik. Doch dann kamen Sie mit „No No Never“ zum Eurovision Song Contest (ESC) nach Athen. Inzwischen sind auch andere wie The BossHoss sehr erfolgreich. Woran liegt’s?

Country ist eine sehr lebensfrohe Musik. Die Filme „Brokeback Mountain“ und „Walk The Line“ über das Leben von Johnny Cash haben das Thema Country in Deutschland nochmals richtig nach vorn gebracht.

Wie sind Sie selbst zur Countrymusik gekommen?

Man sagt ja, dass jeder Australier ein Country-Herz hat. Und ich bin Australierin. Zudem hat mein Vater in Australien als Viehauktionator gearbeitet. Ich habe also viel Zeit in meiner Kindheit im Matsch bei den Viehzüchtern verbracht.

Aber Sie wären nicht von allein darauf gekommen, in eine Countryband einzusteigen …

Nein, das war tatsächlich Zufall. Ich bin von Texas Lightning gefragt worden, und ich dachte: Warum nicht? Nach all den Jahren als Berufsmusikerin jetzt einmal rein aus Spaß mit netten Jungs als Hobby Musik machen, das ist doch toll.

Einer dieser Jungs ist der Komiker und Schlagzeuger Olli „Dittsche“ Dittrich …

Ja, Olli ist klasse. Er ist auf der einen Seite ein kreativer Mensch, auf der anderen ist er es aber auch gewohnt, mit Menschen zu arbeiten. Er bringt tolle Ideen ein, ist sehr flexibel und immer mit Herz und Seele dabei.

Sie sagten, dass Ihre Mitwirkung in der Band eher ein Hobby war. Da ist der Erfolg beim ESC sicher eine große Überraschung gewesen, oder?

Ja. Als die Anfrage kam, ob wir da mitmachen wollten, habe ich mich hingesetzt und „No No Never“ geschrieben. Wir wussten das dieses Lied einen besonderen Zauber hat, aber dass es so einschlagen würde, haben wir alle nie gedacht.

Interview: Heike Schmidt

Texas Lightning spielt beim Festival „Country in Concert“ am 22. September in der TUI Arena. Mit dabei sind zudem Tom Astor, The Bellamy Brothers und Rattlesnake Annie (zeitgleich spielt Coldplay in der AWD-Arena). Tickets gibt’s im Vorverkauf ab 31,90 Euro.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wohnungslose und andere Bedürftige scheuen sich zwar, eine reguläre Zahnarztpraxis aufzusuchen, doch vor dem Zahnmobil stehen sie Schlange.

02.08.2012

Sterne als Maßstab für Qualität – das gibt es nicht nur in der Hotelbranche, sondern seit 2009 auch bei Friseuren. Olaf Gerberding, sein Salon ist an der Hildesheimer Straße nahe am Aegi, ist jetzt der Erste in Hannover, der immerhin mit vier Sternen werben darf.

Heike Schmidt 02.08.2012

Im Herbst 1943 fand der junge Richard Koch in der Eilenriede Flugblätter der englischen Luftwaffe. Propaganda, dachte er damals. Dann lernte er die Wahrheit über den Krieg.

Gunnar Menkens 05.08.2012