Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hier fährt die Stadtbahn auf der neuen D-Linie
Hannover Aus der Stadt Hier fährt die Stadtbahn auf der neuen D-Linie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 18.09.2017
Die Linie 10 fährt ab Montag auf der neuen Strecke. Zuvor fuhr die Üstra mit einem Schleifwagen über die Gleise, um sie für den Normalbetrieb vorzubereiten. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige

Am Montagfrüh um 4.03 Uhr ist in Ahlem die erste Bahn der Linie 10 in Richtung der neugebauten D-Linien-Streckenabschnitts gestartet.

Anzeige
Die Stadtbahn der Linie 10 hat nach dem Umbau den Regelbetrieb auf der neuen D-Linie aufgenommen.

Welche Haltestellen sind neu?

Neu sind die Haltestellen Hauptbahnhof/Rosenstraße und Hauptbahnhof/ZOB der Linien 10 und 17. Dafür werden die Haltestellen am Bahnhofsvorplatz, Schauspielhaus/Thielenplatz und die oberirdische Haltestelle am Aegi nicht mehr bedient. Der Hochbahnsteig Goetheplatz ist ebenfalls neu, wurde zeitweise auch schon genutzt. Während die Linie 10 über Waterloo, Markthalle/Landtag und Kröpcke im Tunnel zum Hauptbahnhof gefahren ist, bediente sie jedoch eine Ersatzhaltestelle am Goetheplatz.

Mehr zum Thema D-Linie finden Sie hier.

Sind die Bauarbeiten also abgeschlossen?

Nein. Entlang der Strecke ist vieles noch nicht fertig, vor allem im Bereich Steintor.

Welche Auswirkungen haben die weiteren Bauarbeiten auf den Straßenbahnverkehr?

Der Hochbahnsteig Steintor ist noch nicht fertig. In den nächsten Sommerferien soll die Linie 10 übergangsweise wieder im Tunnel fahren, in der Zeit wird der Hochbahnsteig Steintor installiert. Die neuen Hochbahnsteighaltestellen Hauptbahnhof/ZOB und Hauptbahnhof/Rosenstraße sind bis auf Details fertig.

Wo finde ich die Ersatzhaltestellen im Bereich Steintor?

Bis am Steintor ein weiterer Hochbahnsteig fertiggestellt ist, gibt es am Clevertor und Steintor weiterhin zwei Ersatzhaltestellen mit Tiefbahnsteigen. Die Haltestelle Clevertor liegt in Richtung Ahlem/Wallensteinstraße hinter der Einmündung Lützowstraße. In Richtung Hauptbahnhof liegt die Haltestelle vor der Kreuzung Brühlstraße/Goethestraße.

Die Ersatzhaltestelle Steintor befindet sich in beiden Fahrtrichtungen an der Kurt-Schumacher-Straße zwischen Odeon- und Kanalstraße.

Bevor die D-Linie für den Regelbetrieb der Üstra freigegeben wird, musste ein Schleifwagen die Strecke für den Verkehr vorbereiten. Es war der erste Stadtbahnwagen, der auf der neuen Strecke fahren durfte.

Und was ist mit Autos und Bussen?

Autofahrer und Buspassagiere benötigen noch Geduld. Die Unterführung am Hauptbahnhof wird wohl Ende Oktober freigegeben, dann sollen die Arbeiten vor der Ernst-August-Galerie beendet sein. Autos können dann auch wieder in die Kurt-Schumacher Straße fahren. Bis zum Beginn der Weihnachtszeit soll im Baustellenbereich der Straßenverkehr wieder fließen. In der Münzstraße fahren die Autos zunächst auf einer provisorischen Strecke im Gleisbereich – bis die Straße fertig ist. Im März 2018 wird dann weitergearbeitet.

Ebenfalls im kommenden Jahr wird dann endlich die Goethestraße fertiggestellt. 2019 folgt der Umbau zwischen Goethekreisel und Glocksee.

Rückblick: Für den Ausbau der D-Linie erstreckte sich die Baustelle vom Steintor über die Kurt-Schumacher-Straße, den Ernst-August-Platz bis zur Lister Meile.

Fahren auf der Strecke weiterhin die "alten", grünen Bahnen?

Ja, das Modell TW6000 kommt noch zum Einsatz, allerdings nur noch als Einzelwagen. Überwiegend fahren auf der Strecke nun aber die silbernen Zwei-Wagen-Züge vom Typ TW2000.

jst/mak

Aus der Stadt „Weil sie Frauen die Vision gibt“ - ESC-Gewinnerin Lena unterstützt Angela Merkel
17.09.2017
Andreas Schinkel 17.09.2017