Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt DGB ruft zu Protest gegen Gauland auf
Hannover Aus der Stadt DGB ruft zu Protest gegen Gauland auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 23.08.2017
Foto: Will in Hannover auftreten: AfD-Politiker Alexander Gauland.
Will in Hannover auftreten: AfD-Politiker Alexander Gauland. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Neben Gauland werden bei der Kundgebung auch der niedersächsische Landesvorsitzende der AfD, Armin-Paul Hampel, sowie die Direktkandidaten für die Bundestagswahl aus Hannover auftreten. Der DGB fordert einen friedlichen und gewaltfreien Protest gegen den Auftritt des Politikers. Gauland hatte in der Vergangenheit durch umstrittene Äußerungen provoziert. So beleidigte er beispielsweise den Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng. „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“, sagte er über den Sportler, der in Berlin geboren wurde und dessen Vater aus Ghana stammt. Die Gegendemonstration beginnt um 16 Uhr vor dem ehemaligen Maritim Hotel, in dem jetzt Flüchtlinge untergebracht sind. Die Polizei wird ebenfalls vor Ort präsent sein.

tm

Simon Benne 26.08.2017
Jutta Rinas 24.08.2017