Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Hannover Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 13.11.2014
Wunderwerk der Technik: Die Rechenmaschine von Gottfried Wilhelm Leibniz ist im Landesmuseum zu sehen.
Wunderwerk der Technik: Die Rechenmaschine von Gottfried Wilhelm Leibniz ist im Landesmuseum zu sehen. Quelle: Nico Herzog
Anzeige
Hannover

Gericht entscheidet über Hooligandemo

Wird es am Wochenende eine Hooligandemo in Hannover geben? Das Verwaltungsgericht Hannover entscheidet am heute Vormittag über den Eilantrag gegen das Verbot der Hooligandemo. Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe zeigte sich am Mittwoch auf einer Pressekonferenz zuversichtlich, dass das Verbot gegen die Demonstration der Überprüfung durch die Richter standhalten werde. Trotzdem bereitet sich die Polizei inzwischen darauf vor, dass die Demo doch stattfinden darf.

Rechenmaschine von Leibniz im Landesmuseum

Die von Gottfried Wilhelm Leibniz (1646–1716) entworfene Rechenmaschine, die als Vorläufer des Computers gilt, wird heute im Landesmuseum gezeigt. Die Maschine wurde um 1690 gebaut. Sie gehört zum Nachlass des Universalgelehrten und wird mit anderen seiner Hinterlassenschaften in der Leibniz-Bibliothek verwahrt. Es ist einer der größten Gelehrtennachlässe des 18. Jahrhunderts. Bis zum 23. November können Besucher anlässlich des „Novembers der Wissenschaft“ das Wunderwerk der Technik im Landesmuseum sehen.

Rechtsextremer vor Gericht

Wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung muss sich heute ein Mann vor dem Amtsgericht Hannover verantworten. Er hatte im vergangenen November bei einer Podiumsdiskussion im Haus der Region Hannover die Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeine, beleidigt. Nachdem ihm Regionspräsident Hauke Jagau lautstark Hausverbot erteilte hatte, kehrte der Mann in den Saal zurück und stieg zwischen den Zuschauerreihen hin und her. Der Störer soll der rechtsextremen Szene angehören und bei der Polizei bekannt sein.

Geschichtslehrer diskutieren über Zentralabitur

Der Verband der niedersächsischen Geschichtslehrer trifft sich heute im Leibnizhaus und redet unter anderem über die Auswirkungen des Zentralabiturs und G 9 auf die Lehrpläne.

Wo kann Flüchtlingen in Hannover geholfen werden?

Immer mehr Flüchtlinge suchen Schutz in Hannover. Die Bereitschaft, die Neuankömmlinge willkommen zu heißen und sich um sie zu kümmern, ist bei den Hannoveranern noch immer groß. Die Kapazitäten der Landeshauptstadt sind aber nahezu erschöpft, ein Notprogramm soll neue Unterkunftsmöglichkeiten schaffen. Wie es gelingen kann, bei steigenden Flüchtlingszahlen die Hilfs- und Spendenbereitschaft aufrecht zu erhalten, darüber will der SPD-Stadtverband mit ausgewiesenen Experten diskutieren. Zum Podiumsgespräch am Donnerstag sind Oberbürgermeister Stefan Schostok, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Elvira Hendricks vom Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte, SPD-Fraktionschefin Christine Kastning sowie Sigmar Walbrecht vom Flüchtlingsrat Niedersachsen eingeladen. Die Podiumsdiskussion moderiert Hannovers SPD-Chef Alptekin Kirci. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr und findet im Kurt-Schumacher-Haus in der Odeonstraße 15/16 statt.

Korrespondent spricht über Nahen Osten

Ulrich Tilgner, Korrespondent im Mittleren und Nahen Osten, hält heute einen Vortrag zum Thema islamisch-westlicher Konflikt. Die Veranstaltung findet im Hodlersaal im Neuen Rathaus Hannover, Trammplatz 2, statt. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Veranstalter ist die Städtische Erinnerungskultur der Landeshauptstadt und die Region Hannover. Tilgner stellt die Frage, ob eine diplomatische Lösung noch möglich ist. Ein Dialog der Kulturen sei die einzige Chance, eine weitere Eskalation zu verhindern und das drohende Fiasko der westlichen Politik noch abzuwenden, meint der Experte.

Verkehrstipp

Autofahrer in der List müssen heute Behinderungen in Kauf nehmen. Die Borkumer Straße wird zwischen dem Norderneyer Weg und dem Sylter Weg einen Tag lang voll gesperrt. In diesem Bereich wird die Decke der Fahrbahn erneuert.

Aus der Stadt Chris Rea in der Swiss-Life-Hall - Der gute Ton
Uwe Janssen 12.11.2014
Michael Zgoll 15.11.2014