Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Hannover Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 10.10.2014
Vor gut einem Jahr, nach seiner Wahl, posierte Stefan Schostok vor dem Neuen Rathaus. Nun zieht er Bilanz.
Vor gut einem Jahr, nach seiner Wahl, posierte Stefan Schostok vor dem Neuen Rathaus. Nun zieht er Bilanz. Quelle: Archiv
Anzeige

OB Schostok zieht Bilanz

Ein Jahr nach seinem Amtsantritt zieht Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) heute Bilanz. Obwohl sinkende Steuereinnahmen die Stadt zu einem erneuten Sparkurs zwingen, hat Schostok Investitionen in Schulen, Kitas und Straßen angekündigt. Als Großstadt müsse Hannover für seine wachsende Bevölkerung attraktiv und lebenswert bleiben. Mit einem gerade gestarteten Bürgerdialog „Mein Hannover 2030“ will er die Bevölkerung in die Stadtplanung einbeziehen

Hannah-Arendt-Tage 2014

Heute und Sonnabend finden in Hannover die 17. Hannah-Arendt-Tage statt. Unter dem Tagungsmotto „Tischgesellschaft der Zukunft“ gibt es Vorträge und Diskussionsrunden über „Ethik der Ernährung“ und eine wissenschaftliche Kochshow mit Thomas A. Viglis und Thomas Bühner am Freitag im Neuen Rathaus. Von 19.30 Uhr an führen die beiden in „Die Geheimnisse des nachhaltigen Kochens“ ein. Der Eintritt ist frei. Interessenten sollten sich unter Telefon  (05 11) 16 84 28 36 anmelden. Weitere Informationen unter www.hannah-arendt-hannover.de.

Helene Fischer, Teil II

Schon am Donnerstagabend füllte sie die TUI Arena, heute geht es mit dem zweiten Konzert von Helene Fischer weiter. Ihre „Farbenspiel“-Tour führt die Sängerin durch zahlreiche Konzerthallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Verliert Niedersachsens Konjunktur weiter an Schwung?

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) stellt heute in Hannover das Ergebnis ihrer Herbstumfrage vor. Zuletzt mehrten sich die Zeichen, wonach die Wirtschaft zwischen Harz und Küste spürbar an Tempo einbüßt. So meldete etwa die Schlüsselbranche der Metall- und Elektroindustrie, dass der bisherige Aufwärtstrend zum Winter abreißen dürfte. Auch die IHK-Sommerumfrage hatte mit sinkender Investitionsbereitschaft und verhaltener Stimmung schon dunkle Wolken am Horizont angedeutet. Und die Landesstatistiker meldeten kürzlich sogar, dass Niedersachsens Wirtschaftsleistung im ersten Halbjahr der bundesweiten Zugkraft merklich hinterherhinkte. 

„Koki“ lädt zum Streifzug durch die Filmgeschichte

40 Jahre Kommunales Kino: Mit einem besonderen Programm feiert das „Koki“ in der Sophienstraße 2 an diesem Wochenende seinen runden Geburtstag. Der Eintritt kostet – wie vor 40 Jahren – 2 Euro, ermäßigt 1 Euro. heute werden drei Filme gezeigt. Los geht’s mit dem aktuellen Werk „Lamento“ von Jöns Jönsson (83 Minuten, schwedisch mit deutschem Untertitel). Um 17.30 beginnt „Like Father, Like Son“ von Hirokazu Kore-eda, Japan 2013. Um 20.30 wirft Regisseur Oliver Haffner einen cineastischen Blick auf die gesellschaftliche Wirklichkeit – danach wird sein Film „Ein Geschenk der Götter“ gezeigt.

Wiedersehen auf dem Eis

Eine ganz besondere Begegnung: Die Hannover Scorpions erwarten in der Eishalle Langenhagen von 19.30 Uhr an zum ersten Derby der neuen Oberligasaison den EC Hannover Indians.

Zwei Bühnen-Premieren

Das Theaterstück „Volksrepublik Volkswagen“ feiert heute im Schauspiel Hannover seine Premiere. Inszeniert von der preisgekrönten Theatergruppe Rimini Protokoll, erzählt es die Geschichte von Deutschlands größtem Autokonzern und seinem Engagement in China. Stefan Kaegi, einer der drei Regisseure, war vier Wochen lang in dem Land unterwegs, hat Fabriken besucht und mit deutschen VW-Managern sowie einheimischen Angestellten gesprochen. Auch in der Werkstatt-Galerie Calenberg gibt es eine Premiere. Die Theatergruppe Tribüne bringt den Psychothriller „Der Seelenbrecher“ nach dem Roman von Sebastian Fitzek auf die Bühne.

Autobahnmeisterei lädt zum Besuch ein

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag der Landesbehörde für Straßenbau lädt die Autobahnmeisterei Hannover heute zu einem Tag der offenen Tür ein. Von 9 bis 16 Uhr können die Besucher auf dem Gelände an der Weiherfeldallee 71 in Langenhagen eine Fahrt auf dem Aufsitzrasenmäher unternehmen, sich am Wettbewerb im Baumscheibensägen beteiligen oder den Überschlagsimulator der Verkehrswacht testen.

50 Jahre Wrestling-Spektakel

„Tote soll man nicht wecken“, so sagte es Klaus Kauroff, der Garbsener Dampfhammer noch im Vorjahr über Pläne zum Wrestling auf dem Schützenplatz. Doch der Brite Tony St. Clair, dreifacher Welt-Cup-Sieger, nahm sich der Sache an. Die Veranstalter versprechen zum 50. Jahrestag „moderne Kämpfe mit historischem Flair“. Heuteabend ab 20 Uhr gibt es einen Leiterkampf (ja, mit einer Leiter) und die Halbfinalkämpfe um den Welt-Cup, mit Wrestlern wie Chris „The Bambikiller“ Raaber. Die Sieger treten dann am Sonnabend gegeneinander an.

r.

09.10.2014
Aus der Stadt Zwei Konzerte in Hannover - 20.000 feiern Helene Fischer
Uwe Janssen 12.10.2014
Saskia Döhner 09.10.2014