Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist heute wichtig
Hannover Aus der Stadt Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 20.06.2015

Velos fahren „City Night“

Der Radsport hat heute den Lindener Berg fest im Griff. Erstmals treffen sich hier Freizeitradler, um zur „Velo City Night“ zu starten. Bei schönem Wetter erwarten die Veranstalter bis zu 2000 Radfahrer. Start ist um 20 Uhr, die Radler werden ab 18 Uhr erwartet. Schon vorher wird auf der Wiese am Lindener Berg ein Biergarten für die Radfahrer aufgebaut. Um 20 Uhr fällt der Startschuss zur 30 Kilometer langen Tour, die gleichzeitig den Abschluss des diesjährigen „Stadtradelns“ bildet.

Jobmesse in der Tui-Arena

Heute und morgen bietet die achte Jobmesse Hannover in der Tui-Arena Orientierung für Schüler der Abschlussklassen, Unterstützung für Studienabsolventen und neue Herausforderungen für Wechselwillige. Geöffnet ist die Messe am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Wildcamping im Wisentgehege

Tierische Mitsommernacht im Wisentgehege: Heute Abend ab 16 Uhr darf auf dem Gelände in Springe wild gecampt werden. Neben Fackelumzug, Lagerfeuer und vielen Tierpräsentationen können Besucher sich auch auf eine Fledermauswanderung freuen. Anmeldungen sind nicht nötig. Es gelten die regulären Eintrittspreise.

Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung

Heute zum ersten Mal, dann jedes Jahr: Im Mosaiksaal des Neuen Rathauses wird heute den Opfern von Flucht und Vertreibung gedacht. Der Gedenktag soll über historische und aktuelle Situationen informieren, in denen Menschen ihre Heimat verlassen mussten. Der Tag in Hannover soll auch beispielhaft zeigen, wie in der heutigen Situation Hilfe angeboten und eine würdevolle "Willkommenskultur" gelebt werden kann. Die Veranstaltung beginnt um 11.30 Uhr.

Spielbank feiert mit Gratisspielen Geburtstag

Die Spielbank Hannover feiert heute ihr fünfjähriges Bestehen am Raschplatz. Ab 19 Uhr bekommt jeder Gast ein Freigetränk, danach kann er Glücksrad spielen – oder ausnahmsweise ohne Einsatz zwischen Blackjack, Poker und Roulette wechseln. Zu gewinnen gibt es kleine Preise vom Getränkegutschein bis zu Jetons. Am Glücksrad ist ein Gewinn garantiert, verspricht die Spielbank – vielleicht sogar 50 Euro Startguthaben. Die Spiele werden von erfahrenen Croupiers erklärt, die nebenbei auch Anekdoten aus dem Casinoalltag zum Besten geben. Livemusik kommt von den Ellingtones, und es gibt Fingerfood und Brezeln. Der Eintritt ist frei, Besucher müssen volljährig sein.

Aktiv und beweglich

Die Frage „Was muss eine Stadt oder Gemeinde bieten, um zu Bewegung anzuregen?“ steht heute im Mittelpunkt der Veranstaltung „Aktiv durch die Region“, 10 bis 15 Uhr, im Haus der Region Hannover, Hildesheimer Straße 18.

Das sind die Spiele bei der Fußball-Gehörlosen-EM

Männer: TürkeiFrankreich (16  Uhr), Ukraine – Polen (19 Uhr, beide Beekestadion), KroatienBelgien (16 Uhr), IrlandUngarn (19 Uhr, beide Bischofshol) / Frauen: Polen - Gro0britannien (14 Uhr), Deutschland - Rußland (17 Uhr, beide Stadion HSC).

sag/kon

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Abschlusstag von Jugend spielt für Jugend hat eine Gruppe gewonnen, deren Schüler aus sieben verschiedenen, hannoverschen Schulen kommen. Der Hauptpreis betrug 3000 Euro. Nach der Siegerehrung brachte die Sängerin Judith Holofernes die Fans in der Kälte zum Tanzen.

22.06.2015

Der Plan der Stadt, Hannovers 17. Gymnasium in das ehemalige Uni-Gebäude in Limmer einzuquartieren, hat die CDU stark kritisiert. Das Gebäude sei heruntergekommen und für die Raumanforderungen eines Gymnasiums ungeeignet, sagte CDU-Fraktionschef Jens Seidel.

Volker Wiedersheim 22.06.2015
Aus der Stadt Streik der Zusteller - Kommt heute Post?

Die Deutsche Post hat mit Einkaufsgutscheinen um freiwillige Zusteller geworben, um den Ausfall der streikenden Postmitarbeiter zu kompensieren. Unter dem Motto „Sonntag wird Deutschland Gelb“ sollen die Helfer die Zustellung übernehmen. Über den Erfolg der Aktion konnte am Sonntag nur spekuliert werden.

22.06.2015