Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war das Wochenende in Hannover
Hannover Aus der Stadt Das war das Wochenende in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 07.12.2014
Foto: Fast 250 Weihnachtsmänner laufen beim Santa Run durch die hannoversche City.
Fast 250 Weihnachtsmänner laufen beim Santa Run durch die hannoversche City. Quelle: Körner
Anzeige

Polizei stürmt besetzes Haus in der Nordstadt

Eine Gruppe von Aktivisten hat am Freitagabend ein weitgehend leerstehendes Haus in der Nordstadt besetzt. Es kam zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, diese setzte Schlagstöcke, Pfefferspray und Hunde ein. Am Morgen beendeten die Beamten schließlich die Hausbesetzung. Drei Randalierer wurden festgenommen, gegen 13 andere wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Eine Gruppe von Aktivisten hat ein leerstehendes Haus in der Nordstadt besetzt. Unter dem Einsatz von Schlagstöcken, Pfefferspray und Polizeihunden ging die Polizei gegen die Hausbesetzer vor.

Weihnachtsmänner rennen durch die Innenstadt

Beim dritten hannoverschen Santa Run sind am Sonnabend rund 250 Weihnachtsmänner durch die City gerannt. Bei dem Spendenlauf kamen fast 1250 Euro für die HAZ-Weihnachtshilfe zusammen.

Rund 250 Teilnehmer sind am Nikolaustag 2014 beim Santa Run in Hannover an den Start gegangen.

Hannover 96 verliert gegen VfL Wolfsburg

Die „Roten“ werden nach ihrem Höhenflug allmählich in der Tabelle nach unten durchgereicht. Gegen gnadenlos effiziente Wolfsburger setzte es für Hannover 96 am Sonnabend eine 1:3-Heimniederlage.

Hannover 96 hat das Niedersachsen-Derby gegen den VfL Wolfburg in der heimischen HDI-Arena mit 1:3 verloren. Erstmals seit Februar 2010 holte Wolfsburg damit in Hannover wieder Punkte.

TSV Hannover-Burgdorf schlägt TBV Lemgo

Beinahe hätten die „Recken“ einen schon sicher geglaubten Sieg gegen den TBV Lemgo noch verspielt. Am Ende siegte die TSV Hannover-Burgdorf unter anderem durch elf Treffer von Lars Lehnhoff dann aber doch mit 31:27.

Mit einem 31:27 (21:12)-Sieg gegen den TBV Lemgo hat die TSV Hannover-Burgdorf ihr Punktekonto in der Handball-Bundesliga wieder ausgeglichen.

Todesschütze überfällt zweiten Supermarkt

Nach den tödlichen Schüssen in einem NP-Markt in Stöcken am Donnerstag, hat der Täter am Freitagabend auch einen Lidl-Markt in Hemmingen überfallen. Während die Polizei mit allen verfügbaren Mitteln nach dem Verdächtigen fahndet, trauert Hannover um Joey K., den sein mutiges Einschreiten beim Supermarktüberfall in Stöcken das Leben kostete.

Nachdem sich Joey K. bei dem Raubüberfall auf den NP-Supermarkt in Hannover-Stöcken dem Täter in den Weg stellte, wurde er von dem noch Flüchtigen erschossen. Um dem mutigen 21-Jährigen zu gedenken, zündeten Trauernde Kerzen an und legten Blumen am Tatort nieder.

Sudanesische Flüchtlinge protestieren gegen Abschiebung

Rund 50 sudanesischen Flüchtlinge vom Weißekreuzplatz und Unterstützer aus der linksalternativen Szene haben am Sonnabend gegen Abschiebung protestiert. Die Demonstranten forderten ein Bleiberecht und wünschten sich ein dauerhaftes Flüchtlingszentrum in Hannover.

Rund 50 sudanesische Flüchtlinge vom Weißekreuzplatz und Unterstützer haben mit einem Protestzug gegen Abschiebung protestiert.