Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war im Februar in Hannover los
Hannover Aus der Stadt Das war im Februar in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 28.02.2013
Foto: Der Keks ist wieder da, die Affen sind zurück: Es ist viel passiert im Februar in Hannover.
Kekse, Affen und ein neuer Landeschef: Es ist viel passiert im Februar in Hannover. Quelle: Archiv
Anzeige

96-Fußball-Rowdys randalieren auf dem Weg nach Bremen

Freitag, 1. Februar: Rund 300 Krawallmacher randalieren in einem Zug zum Auswärtsspiel von Hannover 96 in Bremen. Die Polizei hält den Zug in der Hansestadt Achim an - und schickt die Fußballchaoten kurzerhand auf den Heimweg. Der Vorfall befeuert die Diskussionen über den Umgang mit randalierenden Fußballanhängern bei den "Roten". Fanvertreter, die Klubführung und die Stadtpolitik diskutieren, wie das Problem angegangen werden soll.

Das Krümelmonster gibt den Keks zurück

Dienstag, 5. Februar: Plötzlich ist der goldene Keks zurück: Am Morgen hing das Bahlsen-Wahrzeichen an der Pferdestatue vor der Universität - liebevoll verziert mit einer roten Schleife. Die Polizei lässt den Keks genau prüfen und teilt dann mit: Es ist der echte. Wer sich unter dem Krümelmonsterkostüm versteckt hat und mit der skurrilen Aktion mehrere Wochen lang Medien aus der ganzen Welt beschäftigt hat, ist bis heute ungeklärt.

Das "Krümelmonster" stahl im Januar 2013 den Keks vom Bahlsen-Stammhaus. Die ganze Affäre zum Nachlesen.

In Hannover sind die Jecken los

Sonnabend, 9. Februar: Pünktlich um 13.11 Uhr setzte sich der 22. Karnevalsumzug mit zwölf Festwagen am Neuen Rathaus in Bewegung. Rund 2500 Jecken aus 20 Karnevalsvereinen marschierten tanzend und musizierend durch die Innenstadt.

Rund 2500 Karnevalisten ziehen beim 22. Festumzug durch Hannover - diesmal auf einer neuen Route.

Die neue Landesregierung steht

Sonntag, 10. Februar: Nach einer achttägigen Verhandlungsrunde sind sich SPD und Grüne einig, wer welchen Posten in der neuen Niedersächsischen Landesregierung bekommt. Überraschend: Vier der neun Ministerposten gehen an die Grünen. Das sind die Neuen auf den Chefsesseln.

So sieht es aus, das nach der Landtagswahl 2013 vorgestellte rot-grüne Kabinett.

Von Hannover nach Malmö

Donnerstag, 14. Februar: Ein bisschen siegen: Die Band Cascada vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest in Malmö. Bei der Show in der TUI Arena setzte sich die Gruppe um Sängerin Natalie Horler mit dem Titel „Glorious“ durch - gerät aber kurz darauf unter Verdacht, vom Vorjahres-Siegersong "Euphoria" der schwedischen Sängerin Loreen abgekupfert zu haben.

Die Ballsaison ist eröffnet

Freitag, 15./ Sonnabend, 23. Februar: Erst feiern 3200 Gäste den „Ball des Sports" im Kuppelsaal, dann erobern insgesamt rund 4400 Gäste den zweitägigen Opernball unter dem Motte "Einfach überirdisch". Hannover kann eben auch glamourös ...

Die Affen sind los - diesmal aber da, wo sie hingehören

Montag, 18. Februar: Der Zoo Hannover hat eine seiner Attraktionen zurück: Gut ein halbes Jahr nach dem spektakulären Ausbruch von Schimpansen ist das umgebaute Urwaldhaus wieder eröffnet worden. Diesmal mit ausbruchsicherer Kuppel und Sicherheitsglas.

Hannover 96 scheidet aus der Europa League aus

Donnerstag, 21. Februar: Es hat nicht gereicht für die tapfer kämpfenden "Roten": Mit einem 1:1 im Rückspiel (Hinspiel: 1:3) des Sechzehntelfinales gegen Anschi Machatschkala fliegt Hannover 96 aus der Europa League. Die Millionärstruppe aus Russland um Samuel Eto'o war eine Nummer zu groß für die "Roten" - die sich nun aber wieder voll auf den Kampf um einen Europapokalplatz in der kommenden Saison konzentrieren können.

Hannover 96 hat das Achtelfinale in der Europa Leagueverpasst: Die "Roten" konnten gegen den russischen Spitzenclub Anschi Machatschkala trotz acht Minuten Nachspielzeit nur ein 1:1 erkämpfen.

Tränenreiches Ende der Hannover Indians

Mittwoch, 27. Februar: Die Hannover Indians ziehen die Konsequenzen aus ihren finanziellen Problemen: Der Eishockey-Zweitligist vom Pferdeturm hat einen Insolvenzantrag gestellt. Es war ein schwerer Gang für Indians-Geschäftsführer Dirk Wroblewski, der den versammelten Fans des Traditionsklubs die bittere Nachricht verkünden musste.

mic

01.03.2013
Veronika Thomas 28.02.2013
28.02.2013