Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Delegation tauft inklusives Drachenboot
Hannover Aus der Stadt Delegation tauft inklusives Drachenboot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 06.11.2014
Foto: Changdes Bürgermeister Dariu Zhou und Regine Kramarek bei der Bootstaufe.
Changdes Bürgermeister Dariu Zhou und Regine Kramarek bei der Bootstaufe. Quelle: Yaylagülü
Anzeige
Hannover

Im Rahmen des Besuchs einer Delegation aus der asiatischen Sechs-Millionen-Metropole hauchte Bürgermeister Dariu Zhou gemeinsam mit Hannovers Bürgermeisterin Regine Kramarek der Galionsfigur Leben ein – denn so taufe man ein Drachenboot, sagte Zhou. Beide malten eine rote Pupille in die schwarzen Augen des Drachens.

Dieser Brauch stammt aus der chinesischen Provinz Hunan, in der Changde liegt, und die als Wiege des Drachenbootsports gilt, betont RSG-Vorsitzender Detlef Zinke. Damit gehe für den Verein ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Das Boot ist so gebaut, dass Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam darin fahren können. Für Paddeler mit Gehbehinderung können spezielle Sitzschalen auf den Bänken angebracht werden. Mit dem Drachenboot baut die RSG ihr Angebot an Sportarten, die Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam betreiben können, auf zehn aus, lobt Kramarek: „Das ist gelebte Inklusion.“ Sie wünschte sich, dass das Boot „von Sieg zu Sieg“ fliege. Zunächst aber, entgegnete Zhou, müssten die Augen bemalt werden. „Erst dann kann der Drache fliegen.“

Im Jahr 2010 haben Hannover und Changde auf der Expo in Shanghai einen Freundschaftsvertrag unterzeichnet. Changde gilt als ökologische Vorzeigestadt im Bereich Wasserwirtschaft.

rm     

07.11.2014
Mathias Klein 09.11.2014
Aus der Stadt Reaktion auf Bürgerbefragung - „Sportvereine müssen sich bewegen“
Andreas Schinkel 06.11.2014