Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Der Bulli ist mehr als nur ein Auto
Hannover Aus der Stadt Der Bulli ist mehr als nur ein Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.01.2015
Foto: Seltene Einblicke: HAZ-Leser besuchen das VWN-Werk in Stöcken.
Seltene Einblicke: HAZ-Leser besuchen das VWN-Werk in Stöcken. Quelle: Eberstein
Anzeige
Hannover

Wenn Tobias Twele als Standortverantwortlicher von Volkswagen Nutzfahrzeuge über Kunden von VW-Bussen spricht, muss er schmunzeln. „Ich sage meinen Mitarbeitern immer, dass sie sich Zeit nehmen müssen. Denn Reisemobile sind sehr emotionale Themen“, erklärte er am Montag insgesamt 40 HAZ-Lesern, die bei einer HAZ-Verlosung Führungen durch die sogenannte California-Fertigung und das Zentrum von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer in Limmer gewannen. „Nicht selten erzählen die Kunden von ihren Fahrzeugen von T1 bis T5 und ihren Reisen damit.“

Und auch am Montag kamen einige Geschichten zusammen. So reisten einige Gewinner sogar mit eigenen Bullis zur Führung an. Im Gegenzug ging Twele mit ihnen auf Zeitreise und führte sie auf 7000 Quadratmetern an etwa 100 restaurierten Fahrzeugen vorbei.

40 HAZ-Leser besuchen die Bulli-Werkstatt bei Volkswagen Nutzfahrzeuge. Die Führung ist bislang nicht öffentlich und die Warteliste ist lang.

Zwanzig HAZ-Leser schauten sich am Vormittag zudem an, wie aus einem T5-Wagen aus dem Werk in Stöcken ein Freizeitmobil samt Küche, Campingdach und Campingstühle versteckt in der Heckklappe wird. Seit 2004 übernimmt VWN den Ausbau des T5 zum Camping- und Freizeitfahrzeug selbst. 195 Mitarbeiter fertigen in der ehemaligen Brinkmann-Halle 50 Autos am Tag. Die HAZ-Leser ließen sich die einzelnen Arbeitsschritte erklären. „Wenn sie es genau wissen wollen, passen 115 VW-Currywürste in den Kühlschrank“, wusste Twele. Die Bauteile der Küchenzeile werden sonst in der Luft- und Raumfahrt verwendet. „Eine tolle Führung. Sehr gut, dass man direkt an die Autos herankonnt“, lobte HAZ-Leser Peter Bödelt.

Die Führungen durch die kleinen VWN-Werke sind bisher nicht öffentlich. Die Warteliste vor allem für die VW-Bulli-Werkstatt ist lang. Aber spätenstens zum 60. Geburtstag des Werks im kommenden Jahr soll es zahlreiche Aktionen für Bulli-Liebhaber geben.

jan

Aus der Stadt Kritik an Netzbetreiber Tennet - „Chaos“ bei der Planung von Südlink
Bernd Haase 19.01.2015
Aus der Stadt Tipps zum Schulwechsel - Welche Schule für mein Kind?
Saskia Döhner 19.01.2015
Aus der Stadt Regierungserklärung und 96-Trainingslager - Das ist heute in Hannover wichtig
20.01.2015